17. July 2019 |
 
 
 

Wandern, Radfahren, Entdecken: Aktivurlaub liegt voll im Trend

5 von 5 Sternen
(3 Bewertungen)

Wer die Newslage in der Reiseindustrie aktuell beobachtet, dem fällt auf, dass unglaublich viel Interesse daran besteht, während des Urlaubs Zeit im Freien zu verbringen und nicht selten soll es auch aktiv zugehen. Das bestätigen auch unzählige Trends, wie das große Interesse am Wandern, am Radfahren und daran, im Urlaub etwas zu entdecken.



Wandern im GebirgeAktivurlaub: Abwechslung für Schreibtischtäter

Vielleicht liegt es daran, dass die Menschen heutzutage im Alltag viel Zeit in geschlossenen Räumen verbringen. Gerade all jene, die im Büro oder in der Produktion arbeiten, wissen, wie selten sie in den Genuss von frischer Luft und Tageslicht kommen. Da bietet Aktivurlaub genau die Abwechslung, die sich viele wünschen.

Begehrte Reiseziele innerhalb Deutschlands – auch für den Urlaub in der Heimat liegt aktuell ein Trend vor, wie sich in den Buchungszahlen für die Sommersaison 2019 widerspiegelt – stellen gerade zwei Regionen dar, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Während es die einen an die Ostsee zieht, verschlägt es die anderen in die Alpen. Die Vorteile der jeweiligen Region liegen natürlich auf der Hand.

Wandern am Strand, Entdeckungstouren mit dem Fahrrad und das Erleben vor allem natürlicher Sehenswürdigkeiten bieten sich an der Ostsee geradezu an. Manch einer mag sich auch in den Alpen aufs Fahrrad schwingen, doch beliebter ist hier offenbar das Wandern. Unzählige ausgewiesene Wanderwege lassen alle, die sich auf der Suche nach einer kleinen Auszeit vom stressigen Berufsalltag befinden, das Büro und die Arbeit schnell vergessen. Gerade bei schönem Wetter bietet die Landschaft schließlich einen herrlichen Blick sowohl in die Berge, als auch hinab ins Tal.

Individuell die Umgebung entdecken

Aktivurlaub lässt sich außerdem herrlich damit verbinden, die Umgebung an der Reisedestination auf eigene Faust zu erkunden. Während natürlich stets angeraten ist, Tipps Ortsansässiger und Reiseführer zu beherzigen, steht bei Einhaltung dieser Sicherheitshinweise einer ganz persönlichen Erkundungstour nichts mehr im Weg.

Dabei merken Urlauber sehr schnell, dass es nicht immer die vorgeschlagene, fertig buchbare Individualreise sein muss. Manchmal ist etwas Spontanität doch ganz schön. Wer also gerne seinen Urlaub dafür nutzt, Sehenswürdigkeiten, die Natur und die Landschaft selbst zu entdecken, vielleicht noch fernab der üblichen Touristenmassen, dem sei dazu geraten, in seine Individualreiseplanung genug Zeit einzukalkulieren, mit der eben jene Spontanität gewährleistet werden kann. Nach der ausgiebigen Radtour noch schnell in den Biergarten? Vom Ostseestrand weiter zu Fähre, um auch den Inseln einen kleinen Besuch abzustatten?

Über die deutschen Grenzen hinaus in den Aktivurlaub

Wenngleich der Urlaub in der Heimat wunderschön ist, gibt es auch fernab Deutschlands viele spannende und wunderschöne Fleckchen zu entdecken, an denen man bei etwas Bewegung die Seele wundervoll baumeln lassen kann.

Die spanische Lieblingsinsel der Deutschen, Mallorca, bietet abseits des Ballermanns herrliche Orte und prächtige Naturspektakel wie zum Beispiel die Drachenhöhle. Wanderwege führen um die ganze Insel herum und lassen Urlauber nicht nur die Natur genießen, sondern auch die schönsten Seiten der Baleareninsel kennenlernen.

In Europa ebenfalls besonders beliebt: Radfahren auf Zypern, Wandern in Schottland oder in den Dolomiten, Entdeckungstouren durch die skandinavischen Ländern und kulturelles Erleben an den Küsten Italiens.

Weltkarte

Aktivurlaub international – weltweit entdecken

Wem es in Europa nicht abenteuerlich genug zu geht, dem bieten sich weltweit unzählige weitere Angebote für Aktivurlaub. Besonders beliebt in letzter Zeit: Trekking. Vielleicht sogar mit Alpakas oder Lamas? In den peruanischen Anden?

Die liebenswürdigen Vierbeiner haben in den letzten Jahren eine wahre Welle der Begeisterung ausgelöst und Trekking-Urlauber schwören darauf, dass das Trekking mit Lamas und Alpakas nicht nur Spaß macht, sondern auch zusätzlich noch dabei hilft, mal voll und ganz abzuschalten – statt beim Wandern dann doch wieder in den eigenen Gedanken zu versinken und vielleicht doch wieder ans Büro zu denken.

Neuer Trend Aktivurlaub?

Im Urlaub aktiv zu werden, ist nicht gerade neu. Aber verfolgt man die Meldungen aus der Presse, so zeichnet sich deutlich ab, dass viele Urlauber nicht mehr nur am Strand liegen oder ihre Runden im Hotelpool drehen möchten. Stattdessen genießen sie es, ihre Umgebung zu erkunden und die Abwechslung zum allzu häufig stressigen Alltag für sich zu nutzen – und zu entdecken.