16. July 2018 |
 
 
 

Spanisch lernen mit Sprachdirekt – jetzt auch in Salamanca

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Spanisch lernen mit Sprachdirekt – jetzt auch in Salamanca Ob für die Karriere oder für den Spanienurlaub: Spanisch wird als Weltsprache immer wichtiger – nicht zuletzt, durch die zunehmende wirtschaftliche Rolle Südamerikas. Der effektivste und auch schönste Weg gutes Spanisch zu lernen ist ein Sprachurlaub. zum Beispiel in Spanien!

Sprachdirekt, der Münchner Vermittler für Sprachreisen, präsentiert nun eine neue Sprachschule. Sie liegt mitten in der schönen Stadt Salamanca und ist, in punkto Sprachkurse, eine der besten Adressen in Spanien. Mit allgemeinen Spanischkursen, individuellem Privatunterricht, Business-Spanisch, DELE Prüfungsvorbereitungskursen, Spanisch & Golf und Gourmet Spanisch geht sie auf unterschiedlichste Lernziele und Wünsche ein.

Die verschiedenen Spanischkurse der Sprachschule in Salamanca bieten sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen fundiertes Wissen und effektives Sprachtraining:

  • In den kleinen Gruppen, die durchschnittlich aus fünf bis neun Personen bestehen, fällt das Lernen leichter als in großen, anonymen Gruppen.
  • Die Gruppen bestehen immer aus Sprachschülern mit Ähnlichen Vorkenntnissen.
  • Am ersten Tag findet in der Sprachschule ein schriftlicher und mündlicher Einstufungstest statt, nach dessen Ergebnissen die Lerngruppen gebildet werden.
  • Die kleine Klassenstärke bietet außerdem eine gute Basis für lebhafte Diskussionen über die verschiedensten Themen – die dann, wenn man mag, in der Tapas-Bar um die Ecke fortgeührt werden können.
  • Das Kursmaterial besteht nicht nur aus einem gut strukturierten Kursbuch, sondern auch aus audiovisuellen Materialien, welche die Lehrer individuell einsetzen können.
  • Die Unterrichtseinheiten dauern jeweils 50 Minuten und das Mindestalter für einen Spanischkurs in Salamanca beträgt 16 Jahre.

Nach den Sprachkursen kann und sollte man auch sein neu erlerntes Spanisch unter die Leute bringen. Und dafür gibt es in der Studentenstadt Salamanca eine Menge Gelegenheiten, zum Beispiel Tapas-Bars, Bars und Discotheken. Das Viertel Calle San Justo, nahe der Plaza Mayor, zieht mit Reggae, Ska und Punk ein eher alternatives Publikum an, wohingegen es an der Gran Vía, im südlichen Teil der Stadt, eher ruhiger zugeht.