14. July 2020 |
 
 
 

SpaceX will 2021 die ersten Touristen zur ISS schicken

5 von 5 Sternen
(2 Bewertungen)

Eine Sensation in der Tourismusbranche: Bisher war das Reisen ins Weltall, bis auf wenige Ausnahmen, nur den Astronauten vorbehalten. Doch ein US-Raumfahrtunternehmen hat große Pläne und bietet ab 2021 Touristen einen unvergesslichen Urlaub im All an.



Astronaut im All

Lust auf ein Abenteuer im All? Ab 2021 will SpaceX Touristen für einen Kurzaufenthalt zur ISS befördern. (Symbolbild)

Reise zur ISS kostet mehrere Millionen Euro

Ziel der Weltraum-Reise ist die Internationale Raumstation (ISS), auf der die Touristen mindestens 8 Tage verbringen werden. Die Rakete Falcon 9 und die integrierten Raumkapsel „Crew Dragon“ werden die Touristen dann ins All befördern. Mit auf die Reise geht ebenfalls ein Kommandant.

Der Traum, einmal im Weltall zu schweben, wird allerdings nur für sehr wenige Menschen wahr werden. Wie vom US-Raumfahrtunternehmen SpaceX vorgesehen, sollen in der 2. Hälfte des Jahres 2021 vorerst nur 3 Touristen die Reise ins All antreten. SpaceX plant das große Projekt zusammen mit der Partnerfirma Axiom – einem Start-up-Unternehmen aus Texas.

Wie hoch der tatsächliche Preis für die Weltraum-Reise sein wird, steht noch nicht fest. Doch eines ist sicher: Nur sehr reiche Menschen werden sich den ultimativen Weltall-Spaß leisten können. Schon allein der Start der Rakete wird umgerechnet 53 Millionen Euro verschlingen. Die Kapsel „Crew Dragon“ muss zudem erst noch gebaut werden.

SpaceX plant Weltraum-Tourismus weiter auszubauen

Der Gründer des Unternehmens SpaceX, Elon Musk, hat noch weitere ambitionierte Pläne. In Kooperation mit dem US-Weltraumtourismus-Anbieter „Space Adventures“ soll 2022 eine kleine Anzahl von Touristen so weit wie noch nie zuvor ins Weltall fliegen – und zwar bis zu dreimal weiter als zur ISS.

Der US-amerikanische Unternehmer Elon Musk strebt ebenso den Bau einer Raumstation an. Außerdem sollen die Reisen ins All in Zukunft zweial im Jahr von SpaceX angeboten werden.