7. December 2019 |
 
 
 

Schneller als BER: Peking eröffnet neuen Mega-Flughafen

5 von 5 Sternen
(3 Bewertungen)

China hat einen neuen Mega-Flughafen in Rekordzeit eröffnet. Bis 2021 sollen jährlich 45 Millionen Passagiere am internationalen Flughafen Peking-Daxing abgefertigt werden.



China Southern Airlines

Zur Eröffnung startete ein Airbus A380 von China Southern Airlines nach Guangzhou.

Daxing lässt BER alt aussehen

Während am Berliner Flughafen BER bereits seit 2006 (!) gebaut wird, hat China einen Mega-Flughafen mal eben in etwas mehr als 4 Jahren Bauzeit aus dem Boden gestampft. In Anbetracht dessen, was in der Nähe von Peking entstand, wird der BER erst recht zum Debakel. Der seesternförmige Bau umfasst das weltgrößte Terminal mit einer Fläche von 700.000 Quadratmetern.

Im Herbst 2014 wurde mit dem Bau des Daxing International Airport in Peking (PKX) begonnen. Am vergangenen Mittwoch (25. September) wurde er bereits eröffnet. In einer Bauzeit von unter fünf Jahren errichtete man in Peking somit ein wahres Meisterwerk, das darauf ausgelegt ist, in wenigen Jahren bis zu 100 Millionen Passagiere abzufertigen. Bis zum Jahr 2021 sollen jedes Jahr zunächst 45 Millionen Menschen durch den Flughafen geschleust werden. Zum Vergleich: Am Frankurter Flughafen, dem größten in Deutschland, sind es im Jahr rund 69 Millionen.

Beim Boarding setzt man auf Gesichtserkennung, was den Vorgang beschleunigen soll. Um den Flughafen herum, soll zudem ein Technologie- und Startup-Zentrum entstehen.

Von Peking aus in alle Welt

Über einen Mangel an Interesse kann man sich in Daxing nicht beschweren. Bis zum Ende des Jahres will man schon 112 Ziele anfliegen. Mit 40 Prozent der Slots wird dabei China Southern die vorherrschende Airline sin. China Easter folgt mit 30 Prozent der Slots.

Insgesamt, so berichtet man vom Flughafen Beijing Daxing, hätten bereits 66 Airlines den Wunsch geäußert, am neuen Mega-Flughafen starten und landen zu dürfen.

Dass man beim Bau des Flughafens allerdings nicht nur an Fluggesellschaften und Zahlen dachte, beweist, wie der Flughafen Daxing konzipiert ist. Aufgrund seiner außergewöhnlichen Form sollen selbst die entferntesten Gates vom Zentrum nur acht Minuten entfernt liegen. Und wer von Daxing aus in die Stadt möchte, gelangt mit einem Zug in weniger als 20 Minuten dort hin.

Die Schattenseite des Flughafens

Wie die New York Times berichtet, mussten dem riesigen Flughafengelände 11 Dörfer weichen, aus weiteren mussten Menschen wegen des Lärms umziehen. Staatlich umgesiedelt wurden insgesamt 20.000 Chinesen, einige davon bestellten auf dem jetzigen Rollfeld früher ihre Felder. Für das Verlassen ihrer Heimat erhielt jede Familie den Berichten zufolge umgerechnet 140.000 Euro sowie monatliche Zahlungen als Deckung für den Lebensunterhalt.