19. December 2018 |
 
 
 

Schleswig-Holstein: Erneut Kollision mit Schafherde

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Erneut ereignete sich zufälliger Weise der Vorfall einer Kollision eines Zuges mit einer Schafherde. Erst vor kurzem rammte ein Zug der Deutschen Bahn zwischen den südhessischen Orten Bensheim und Lorsch eine ganze Schafherde, die aus ihrer Eingrenzung entkommen war und auf die Schienen gelangte. Dabei kamen 50 Schafe um, bei dem aktuellen Vorfall aber nur 2 Schafe. Jedoch bestärkt dies nur die Diskussion über die leichte Zugänglichkeit von Schienen, die ehemalig durch eine Kollision eines ICE mit einer Schafherde auslöste. Inwiefern so etwas verhindert werden kann, wird momentan heftig diskutiert, eine Lösung ist aber noch nicht in Sicht. In anderen Ländern werden z.B. sogenannte Rammschutze eingesetzt, die verhindern sollen, dass Züge durch die Kollision mit Tierherden entgleisen, was aber aerodynamisch unwirtschaftlich ist.