21. July 2018 |
 
 
 

Ryanair: Preisattacke auf Konkurrenz

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Die Billigfluggesellschaft Ryanair plant nun eine neue Offensive gegen ihre Konkurrenz. Da die Fluggesellschaft im zweiten Geschäftsquartal einen Gewinneinbruch um fast 31 Prozent auf knapp 186 Millionen Euro verzeichnete, richtet das Management die Geschäftsstrategie neu aus. Die Gründe für den Gewinneinbruch lagen nach den Angaben Ryanairs bei den schlagartig gestiegenen Kerosinpreisen und der gesunkenen Reiselust wegen der Finanzkrise. Nun startet Ryanair eine neue Preis-Offensive und will der Konkurrenz somit ihre Kunden wegnehmen. Hierbei will die Fluggesellschaft volles Risiko eingehen und die Preise stark senken, so dass die Angebote von Ryanair sehr attraktiv werden. Zudem plant Ryanair Billigflüge in die USA anzubieten. Dies wird aber nur der Fall sein, wenn es die Fluggesellschaft schafft von ihren Konkurrenten billige Langstreckenmaschinen zu erwerben. Ryanair-Chef Michael O’Leary erklärte in einem Interview, dass Ryanair in naher Zukunft Flüge in die USA für rund zehn Euro anbieten wird.