16. July 2018 |
 
 
 

Malediven: Reisetipps für den Traumurlaub

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Türkisblaues Wasser, feine, weiße Sandstrände wie Zucker: Auf den Malediven werden Inselträume wahr. Die wundeschöne Inselgruppe im Indischen Ozean bietet eine faszinierende und bunte Unterwasserwelt für Taucher und Schnorchler sowie exklusive Wellness-Oasen, in denen sich Sonnenanbeter, Entspannungssuchende oder Hochzeitsreisende bestens erholen können.

 

Die Malediven zählen zu den schönsten Plätzen der Welt und sind entsprechend eines der beliebtesten Reiseziele weltweit. Die Inselgruppe liegt südwestlich von Sri Lanka und Indien und erstreckt sich über eine Länge von mehr als 800 Kilometern, wobei sich die Inseln auf 26 Atolle verteilen. Insgesamt gehören 1190 Inseln zu den Malediven, von nur 87 touristisch erschlossen sind.

Besonders angenehm: Auf einer Insel darf immer nur ein Hotel gebaut werden. Das ist nicht nur exquisit und naturfreundlich und garantiert zugleich ein einzigartiges Robinson Crusoe-Feeling. Das Resort ist dabei in vielen Fällen gleich der Namensgeber für die Insel. Aber es gibt noch weitere Bauvorschriften. Um den ursprünglichen und natürlichen Charme nicht aufs Spiel zu setzen, dürfen die Hotels auf den Malediven die Höhe der größten Palme einer Insel nicht überschreiten. Somit haben große Bettenburgen und Massentourismus keine Chance. Dagegen bieten fast alle Resorts auf den Malediven ideale Bedingungen für einen ruhigen Traumurlaub, bei dem auf ein großes Angebot zahlreicher Wellnes- und Beauty-Behandlungen zurückgegriffen werden kann.

Damit die Touristen die Hotels überhaupt erreichen können, werden diese vom internationalen Flughafen Malé mit dem Boot oder einem Wasserflugzeug transportiert. Für die einen ein nettes Abenteuer, für die anderen zusätzliche Reisestrapazen. Doch diese kann man für einen wunderschönen, unvergesslichen Traumurlaub auf den Malediven schon mal in Kauf nehmen.