22. October 2019 |
 
 
 

Kreuzfahrt-Trends 2019: Exotischere Ziele und komfortablere Reisepakete

5 von 5 Sternen
(3 Bewertungen)

Auch 2019 erfreuen sich Kreuzfahrten nach wie vor wachsender Beliebtheit – Kein Wunder, schließlich stellen sie eine einzigartige Möglichkeit dar, um die Besonderheiten der schönsten Plätze der Welt einmal selbst kennenzulernen und zu erleben. Welche Kreuzfahrt-Trends sich dabei 2019 abzeichnen und welche Neuerungen Urlauber während ihrer Seereise erwarten dürfen, zeigen wir hier.



Frau auf einem KreuzfahrtschiffUmweltfreundlicher reisen – grüner cruisen

Eine Kreuzfahrt ist eine einmalige Gelegenheit, um die schönsten Destinationen der Welt bewusst zu entdecken und ihre Besonderheiten aufmerksam wahrzunehmen. Damit diese Möglichkeit jedoch auch nachfolgenden Generationen erhalten bleibt, konzentriert sich die Kreuzfahrtbranche besonders gewissenhafter und intensiver als je zuvor auf die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

Dabei arbeiten Reiseanbieter wie etwa TUI Cruises intensiv mit lokalen Gemeinden und Naturschutzorganisationen zusammen und bieten mit nachhaltigen Ausflugsangeboten eine Möglichkeit an, um den Schutz von Natur- und Kulturschätzen aktiv zu unterstützen. Das Ausflugsprogramm konzentriert sich dabei insbesondere auf Natur- und Kultur-Erlebnisausflüge. Das besondere daran: Ein bestimmter Teil des Tour-Preises wird gespendet, sodass der Erhalt von Natur- und Kulturschätzen durch lokale Organisationen gezielt unterstützt werden kann.

Darüber hinaus werden neuere Kreuzfahrtschiffe wie beispielsweise die COSTA Smeralda oder die AIDAnova mit Flüssiggas betrieben und können so ihre Stickoxidemissionen um bis zu 80 und die CO2-Emissionen um etwa 20 Prozent reduzieren. Außerdem werden auch energieeffizientere Technologien im Hotellerie- sowie Gastronomiebereich der Schiffe eingesetzt, um eine zusätzliche Ressourcenschonung zu ermöglichen.

Expeditionsreisen und exotische Reiseziele

Neben vielen Highlights rund um das Mittelmeer, Transatlantikreisen von Europa in die Karibik und Touren zu den schönsten Flecken Nordeuropas liegen 2019 auch Expeditionsreisen zu außergewöhnlichen Zielen – wie etwa in die Antarktis – voll im Trend.

Die wachsende Beliebtheit der Expeditionsschiffe hat dabei allerdings nicht nur mit den besonderen Routings zu Plätzen der Erde, welche die allermeisten Menschen niemals zu Gesicht bekommen, zu tun. Vielmehr sind es gerade auch die außergewöhnlichen Expeditionsschiffe selbst, die eine Reise an den Amazonas oder ins ewige Eis so verlockend machen.

Anders als noch vor einigen Jahren, haben Expeditionsschiffe heute nämlich nichts mehr mit robusten und wenig komfortablen Forschungsschiffen gemeinsam. Vielmehr stehen neuere Modelle heute für exklusiven Luxus, einzigartige Reiseziele und mehr Komfort durch eine kleinere Größe und eine entsprechend niedrigere Passagierzahl.

Kreuzfahrtschiff im Sonnenuntergang

Komfortablere Reisepakete

Neben umweltfreundlicherem Reisen und exotischeren Reisezielen stehen außerdem auch komfortablere und individuellere Reisepakete im Mittelpunkt der Kreuzfahrt-Trends 2019 sowie 2020. Mehr Komfort gibt es dabei allerdings nicht nur bei Luxuskreuzfahrten, sondern durchaus auch während einer erschwinglicheren Seereise.

Besonderen Wert legen Reedereien und Reiseveranstalter dabei insbesondere auf:

  • längere Aufenthalte in den Häfen (teilweise sogar über Nacht)
  • individuelle und komfortablere Reisepakete aus Kreuzfahrt und Flug
  • mehr Themenreisen und Singlekreuzfahrten
  • mehr Events und ein umfangreicheres Unterhaltungsprogramm

Zu deutlich mehr Komfort auch während einer erschwinglichen Kreuzfahrt tragen dabei insbesondere Schiff-im-Schiff-Konzepte für mehr Komfort während der Reise sowie umfangreichere und individualisierbare Reisepakete bei.

Während Angebote wie beispielsweise der MSC Yacht Club mit privaten Decks, Pools und Restaurants gegen Aufpreis für mehr Ruhe und Exklusivität an Bord des Schiffes sorgen, richten sich komfortablere Reisepakete an alle Urlauber, die sich Entspannung auch bei der An- und Abreise wünschen.

Wird der Urlaub nämlich als Reisepaket aus Flug und Kreuzfahrt gebucht, kümmert sich die Reederei bzw. der Reiseveranstalter nicht nur um die Buchung der Kreuzfahrt, sondern auch um den Flug, eventuelle Übernachtungen am Abfahrts- oder Zielhafen sowie notwendige Transfers. Gerade für Urlauber, die ihre Reise an einem weiter entfernten Hafen beginnen oder beenden kann das durchaus sinnvoll sein und auch exotischere Reiseziele erreichbarer machen.

Kümmert sich der Urlauber nämlich selbst um seine An- oder Abreise, trägt er allein das Risiko von eventuellen Flugausfällen oder Verspätungen. Dabei kann es im schlimmsten Falle passieren, dass das Schiff bereits ablegt, während sich der Urlauber noch in seinem (verspäteten) Flugzeug befindet.

Bucht er seine Reise hingegen als Reisepaket aus Kreuzfahrt und Flug, kümmert sich die Reederei bzw. der Reiseveranstalter um seine An- und Abreise. Für Urlauber bedeutet das: Ganz sorgenfrei beginnt die Erholung schon am Abreisetag. Sollte nämlich doch einmal – wider Erwarten – etwas schiefgehen, kümmert sich die Reederei oder der Reiseveranstalter darum, dass der Reisende seine Kreuzfahrt dennoch genießen kann.