19. December 2018 |
 
 
 

Kopenhagen: 78-jähriger Bootdieb gefasst

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Vor kurzem machte es ein schwedischer Bootdieb der dänischen Polizei leicht ihn zu fassen. Bei dem Dieb handelte es sich um einen 78-jährigen Schweden, der sich in Dänemark aufhielt und am Vorabend in einer Bar einen über den Durst trank.

 

Als er dann schließlich beschloss in seine Heimat Schweden zurückzukehren, fiel ihm auf, dass er nicht mehr genug Geld besaß um sich die Fahrt mit der Fähre zu leisten. Daraufhin stahl der 78-Jährige Boot und versuchte damit über den Öresund von Dänemark nach Schweden zu rudern. Da die Strecke aber ganze 5 Kilometer misst, war der 78-jährige irgendwann zu erschöpft und legte sich schlafen. Als die dänische Polizei am nächsten Tag aus seiner misslichen Lage rettete konnte er dann auch mit der Fähre fahren, auf Staatskosten. Der Besitzer des Bootes sah das Ganze ziemlich locker und verzichtete auf eine Anzeige.