18. September 2018 |
 
 
 

Karibik: Kreuzfahrt-Kapitän beleidigt deutsche Gäste

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Vor kurzem ereignete sich an Bord der Oceana, einem Kreuzfahrtschiff, ein etwas kurioser Ausfall eines Kapitäns. Der Kapitän um den es geht heißt Christopher Wells, der sich dermaßen über das Verhalten seiner Gäste aufregte, dass ihm ungewollt eine Beleidigung mit Konsequenzen entsprang. Der Grund dafür lag bei dem Verhalten der Gäste, die sich immer wieder aufs Neue um die Sonnenliegen stritten. Nach ein paar Tagen auf dem Schiff kam es sogar soweit, dass eine neue Reglung an Bord eingeführt wurde, da manche Passagiere ihre Liegen nicht nur wie üblich mit Handtücher, sondern mit Taschen, Büchern etc. reservierten. Daraufhin regte sich der Kapitän so sehr auf, dass er durch die Lautsprecher verkündete, dass so ein deutsches Verhalten hier nicht erwünscht sei, was ein Gast wiederum dazu bewegte den Vorfall an eine Menschenrechtsorganisation weiterzuleiten, die sich nun mit dem Fall beschäftigt. Außerdem wurde an Bord dann noch die Regelung eingeführt, dass Liegen nach 20 Minuten als frei gelten, was einige Passagiere dazu veranlasste sich mit Stoppuhren ausgerüstet neben Liegen zu platzieren. Dabei ging es fast so weit, dass sich ein paar Passagiere prügelten.