18. July 2018 |
 
 
 

Hamburger Elbphilharmonie wird aus Sand nachgebaut

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Ab dem 21. September bauen zwei Künstler die Hamburger Elbphilharmonie aus Sand nach. Aufgetürmt wird im Einkaufszentrum Farmsen, am 30. September soll die „kleine Elbphilharmonie“ aus 22 Tonnen Sand dann fertig sein.

Bewundert werden kann das Kunstwerk bis zum 24. Oktober während den Öffnungszeiten des Einkaufszentrums – kostenfrei. Die Gebäudereplik des Düsseldorfer Unternehmens sandcity.de soll rund drei Meter hoch werden. EKT-Farmsen Centermanager Oliver Böhme: „Nach dem großen Erfolg mit dem „Hamburger Michel“ aus Sand vor rund drei Jahren freuen wir uns sehr, mit diesem Projekt die Verbundenheit mit dem zukünftigen Wahrzeichen Hamburgs besonders zu dokumentieren“.

Das Einkaufszentrum freue sich auf interessierte Besucher die sich im Erdgeschoss während der Öffnungszeiten des Einkaufstreffpunktes über das künftige Wahrzeichen von Hamburg informieren wollen. Geöffnet ist unter der Woche von 10 bis 20 Uhr und Samstags von 9.30 bis 20 Uhr. Am Sonntag bleibt das Einkaufszentrum geschlossen.