18. September 2018 |
 
 
 

Deutsche Bahn: Tickets im Fernverkehr werden teurer

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Alle Jahre wieder sorgt der Preisanstieg für Bahntickets bei Unmut bei privaten und geschäftlichen Reisenden. Kurz vor Jahresende zieht die Deutsche Bahn erneut die Preise für Reisen im Fernverkehr an, wie Konzernchef Richard Lutz bekanntgab.

ICE - Deutsche Bahn

Zum Stichtag am 9. Dezember 2018 tritt die Preiserhöhung für Fernreise-Tickets in Kraft. Wie viel Prozent der Anstieg konkret betragen wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Laut Bahnchef Lutz soll die Teuerung jedoch „moderat“ ausfallen.

Das erklärte Ziel dieser preispolitischen Maßnahme sei die Optimierung der Zugauslastung. Diese soll durch die zunehmende Digitalisierung des Zugverkehrs realisiert werden. Für pünktliche Umstiege soll künftig zudem ein „Taktfahrplan“ sorgen.

Weniger Verspätungen, mehr Manpower

Die Pünktlichkeits-Quote liege im aktuellen Jahresdurchschnitt bei 76 Prozent. Rund drei von 4 Zügen sind demnach ohne Verspätung an ihrem Ziel angekommen. Zufrieden geben möchte man sich damit jedoch nicht.

Darüber hinaus möchte die Bahn personell aufstocken. 19.000 neue Mitarbeiter sollen eingestellt und 15.000 weitere Stellen besetzt werden.