13. July 2020 |
 
 
 

Newskategorie Reisen

SpaceX will 2021 die ersten Touristen zur ISS schicken

5 von 5 Sternen
(2 Bewertungen)

Eine Sensation in der Tourismusbranche: Bisher war das Reisen ins Weltall, bis auf wenige Ausnahmen, nur den Astronauten vorbehalten. Doch ein US-Raumfahrtunternehmen hat große Pläne und bietet ab 2021 Touristen einen unvergesslichen Urlaub im All an.

Weiterlesen…

 

Online statt Reisebüro: so planen die Deutschen ihren Urlaub

5 von 5 Sternen
(1 Bewertungen)

Im Rahmen der inzwischen abgesagten Reisemesse ITB in Berlin hat der deutsche Digitalverband Bitkom eine Studie veröffentlicht. Sie zeigt, welche Gewohnheiten die Deutschen bei der Buchung und Planung ihres Urlaubs haben.

Weiterlesen…

 

Overtourism: Amsterdam will Cannabis für Besucher verbieten

4.5 von 5 Sternen
(2 Bewertungen)

Amsterdam lockt mit seinen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen jährlich Millionen von Touristen. Jetzt will die Bürgermeisterin dem Overtourism den Kampf ansagen: Mit einem Verbot beim Cannabiskonsum.

Weiterlesen…

 

Wegen Bikini: Frau auf den Malediven verhaftet

4 von 5 Sternen
(1 Bewertungen)

Das Beispiel einer jüngst verhafteten Frau auf den Malediven, macht erneut deutlich, dass man sich vor Reiseantritt über die Gepflogenheiten im Reiseland informieren sollte.

Weiterlesen…

 

Australien buhlt um Urlauber: Brände bedrohen auch die Branche

3 von 5 Sternen
(1 Bewertungen)

In den vergangenen Monaten stand Australien meist aufgrund der verheerenden Brände in den Schlagzeilen. Die Konsequenzen dieser ziehen immer weitere Kreise.

Weiterlesen…

 

 

Ganz allgemein geht es beim „Reisen“ um die zeitlich befristet Abwesenheit vom eigentlichen Wohn- bzw. Aufenthaltsort zu einem mehr oder weniger entfernten Ort. Das können Reisen von wenigen Stunden sein, aber eben auch Fahrten von mehreren Tagen oder Wochen. In dem Zusammenhang wird oftmals auch von Urlaub gesprochen, wenn es sich nicht ausdrücklich um eine berufliche Abwesenheit von zu Hause handelt.

Dabei sind die Fortbewegungsmittel so verschieden wie die Reisen selbst. Angefangen vom Auto, über die Bahn bis hin zum Flugzeug ist alles möglich. Und in Zeiten der Mobilität und der so genannten Billigflieder ist es gar nicht einmal so ungewöhnlich, vermeintliche Kurzstrecken auch mit dem Flugzeug zurückzulegen, wo man sich früher in die Bahn gesetzt oder das Auto genommen hat.

Eine Reise ist heute auf vielfältige Weise buchbar. Flüge, ja ganze Urlaube werden oftmals online gebucht mit der Gewissheit, dass es schneller geht und in der Folge auch günstigere Preise zu erhalten als bei einer Buchung im Reisebüro. Und wenn die Reise immer an dieselbe Stelle geht, wird meist nur noch die E-Mail-Adresse benötigt, um Ort und Zeit der Reise mitzuteilen bzw. nach freien Kapazitäten anzufragen.