15. August 2018 |
 
 
 

Newskategorie Kultur und Kunst

Das älteste Sexmusem der Welt besuchen – Amsterdam lädt dazu ein

5 von 5 Sternen
(3 Bewertungen)

Sex, Drugs und hippe Musik. So präsentiert sich Amsterdam. Hier leben die Einheimischen noch in den urigen Hausbooten und wer sich vor Ort fortbewegen möchte, der nutzt kurzerhand die Grachten. Statt auf der Straße, geht es auf den schön angelegten […]

Weiterlesen…

 

Das Museum für Komische Kunst – Caricatura Museum Frankfurt lädt zum Künstlergespräch mit Til Mette

4.6 von 5 Sternen
(5 Bewertungen)

  Frankfurt. Humor hilft uns die Widrigkeiten des Lebens gelassener hinzunehmen, er beruht auf unlogischem Denken hat zuweilen einen ungewissen Ausgang und einen positiven Effekt auf unsere Gesundheit: denn er stärkt das Gefühl der Gemeinschaft- und ein guter Witz hat […]

Weiterlesen…

 

Versunkene Kunst vor Lanzarotes Küste

5 von 5 Sternen
(2 Bewertungen)

Lanzarote. Die Kanareninsel Lanzarote erhält eine weitere Attraktion. Schon lange ist das spanische Eiland im Atlantik bei Sonnenanbetern beliebt, nun wartet die Tourismusdestination mit versunkener Kunst in Form eines „Museo Atlántico“ auf. Dahinter verbergen sich mehr als 300 Skulpturen, die […]

Weiterlesen…

 

Türkei: Ephesos und Festung von Diyarbakir sind Weltkulturerbe

4 von 5 Sternen
(1 Bewertungen)

Berlin/Frankfurt. Die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes wächst weiter. Zu den Neuzugängen zählen auch die historische Stadt Ephesos an der türkischen Westküste und die Festung von Diyarbakir mit der Kulturlandschaft der Hevsel-Gärten in Südostanatolien. Die Türkei weist damit nun insgesamt 15 Welterbe-Stätten […]

Weiterlesen…

 

Sightseeing in Ludwigshafen

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)

Im internationalen Vergleich liegen die deutschen Arbeitnehmer mit ihren 20 Tagen Mindesturlaub im guten Mittelfeld, bilden in Europa aber das Schlusslicht. Liegen die gesetzlichen Feiertage kalendarisch arbeitnehmerfreundlich, kann der Gesamturlaub mit Brückentagen gestreckt werden. Für die Feiertags- und Gleitzeitarithmetiker unter […]

Weiterlesen…

 

 

Neben der Sehnsucht nach Sonne, Strand und Meer oder Bergen und Seen, lockt den Urlauber das Fremde, Neue, Unbekannte, der Kontrast zur Heimat. Er sucht das Exotische, das Spezielle. Und er findet das Einmalige eines Landes oder eines Ortes in dessen Kunst und Kultur, die die Eigenheiten von Landschaft und Bewohnern widerspiegeln.

Der Reisende möchte seinen Horizont erweitern, die „Schönen Künste“ in den großen Museen der Welt genießen, historische Entwicklungen nachvollziehen, Kuriosa aufspüren, aber auch im kleinen Heimatkundemuseum die Sitten, Gebräuche, Kleidungsstile, Arbeitsgeräte oder Möbel kennenlernen. Örtliche Feste und Prozessionen beeindrucken mit fremdartigen Trachten, Tänzen und Gesängen. Das Erkunden mehr oder minder berühmter Bauwerke, lässt Geschichte lebendig und anschaulich werden. Studien- und Städtereisen oder Ausflüge im Zielgebiet sind für Neugierige und Wissensdurstige eine gute Wahl.
Für Reisende, die nicht ausgewiesene Kunstliebhaber sind, für die Strandliebhaber, und die Eltern mit Kindern, gibt es gute Gründe, Reiseziele auszusuchen, die einiges an Kunst und Kultur zu bieten haben. Bei einem 4-Wochen-Urlaub wird Faulenzen und Sporttreiben manchmal öde, die Kinder brauchen Abwechslung und Anregung. Da kommt so ein altes Fort wie gerufen!

Schlechtes Wetter ist genau das richtige Wetter, um durch Schlösser und Museen zu spuken, Moderne Kunst in Galerien zu entdecken. Beim Ausruhen in einer beeindruckenden Kirche, Synagoge oder Moschee die sakrale Kunst auf sich wirken zu lassen. Oder Kaffeehauskultur oder Kochkunst einer Region zu erforschen.