28. June 2017 |
 
 
 

Die Bahn kommt zurück

4 von 5 Sternen
(1 Bewertungen)


Nachdem immer mehr Busunternehmen innerdeutsche Reisende zu überaus günstigen Preisen auch über Langstrecken befördern, will die Deutsche Bahn mit einem neuen Konzept wieder konkurrenzfähig werden. Deshalb schickt sie den IRE Berlin-Hamburg ins Rennen, in dem ein Platz zu sagenhaft günstigen Preisen zu haben ist.

Direkte Verbindung zum Festpreis

Eine einfache Fahrt von Berlin nach Hamburg kostet den Reisenden lediglich 19,90 €, hin und zurück zahlt man schlappe 29,90 €. Dabei dürfen nicht mehr als 15 Tage zwischen Hin- und Rückfahrt liegen. Das gleiche gilt natürlich auch für die umgekehrte Richtung. Einmal täglich verkehrt der IRE Berlin-Hamburg auf dieser Strecke, unter der Woche wie auch am Wochenende. So kann man komfortabel ohne Umsteigen das Wunschziel erreichen.

Komfortable Reisebedingungen mit Einschränkungen

In den wieder aufbereiten älteren Waggons, die den Charme von vergangenen Zeiten wieder aufleben lassen, stehen Familien- und Großraumabteile zur Verfügung. Auch Stellplätze für Kinderwagen sind vorhanden. Eine 1. Klasse gibt es nicht, dafür erhält man den günstigen Preis jederzeit, egal ob man im Voraus bucht oder spontan verreisen möchte. Für Snacks sowie kalte und heiße Getränke sorgt der Catering-Service der Bahn, außerdem ist ein Kundenbetreuer mit an Bord. Ein Nachteil der eingesetzten Züge ist allerdings, dass sie nicht behindertengerecht ausgestattet sind. Die nur 60 cm breiten Türen sind nicht rollstuhlgerecht und barrierefreie Toiletten gibt es nicht.

Reservierungen für Sitzplätze und Fahrräder

Wer das günstige Reiseangebot der Bahn nutzen möchte, kann sich schon im Vorfeld einen Sitzplatz reservieren. Pro Person werden 4,50 € dafür fällig, Familien zahlen 9 € für zwei Erwachsene und bis zu drei Kindern. Ab dem 30. Juni 2014 ist auch die Fahrradmitnahme im IRE Berlin-Hamburg möglich. Da es begrenzte Kapazitäten gibt, ist eine vorherige Reservierung für einen Fahrradstellplatz notwendig. Die Reservierung an sich ist kostenlos, jedoch benötigt man eine Tagesfahrradkarte Nahverkehr für 5 €.

Haltestellen an der Strecke Berlin-Hamburg

Der IRE startet am Berliner Ostbahnhof und hält außerdem an den Stationen Hauptbahnhof, Zoologischer Garten und Spandau in der deutschen Hauptstadt. Der nächste planmäßige Halt findet in Stendal statt, danach folgen Salzwedel, Uelzen und Lüneburg. In Hamburg fährt der Zug zunächst den Bahnhof Harburg an, bevor er die Endstation, den Hauptbahnhof, erreicht.

Wann geht’s los?

Der IRE startet montags bis samstags um 6.42 Uhr in Berlin am Ostbahnhof und erreicht den Hamburger Hauptbahnhof um 10.04 Uhr. Sonntags startet der Zug um 13.26 Uhr in Berlin und erreicht seine Endstation um 16.28 Uhr. Zurück geht es montags bis freitags um 16.36 Uhr von Hamburg aus, in Berlin ist man um kurz nach acht. Am Samstag und Sonntag verlässt der IRE um 18.11 Uhr die Hansestadt, Berliner Luft schnuppert man dann um 21.51 Uhr.

Begrenzter Angebotszeitraum

Da mit dem IRE Berlin-Hamburg getestet werden soll, ob die Bahn mit den Billigangeboten der Buslinien mithalten kann, gilt die Offerte zunächst nur bis zum 13. Dezember 2014. Auf Grund von Streckenarbeiten entfallen in der Zeit vom 14. Juni bis zum 27. Juli die Haltestationen Salzwedel, Lüneburg, Uelzen und Hamburg-Harburg. Während dieser Zeit kann es zudem zu Fahrplanabweichungen kommen.

Preise vergleichen von Bahn, Bus und Flugzeug

Es lohnt sich, die verschiedenen Verkehrsmittel auf ihre Angebote hin zu überprüfen, da man auf diese Weise immens sparen kann. Inzwischen gibt es viele Vergleichsportale, die Reisedauer und -kosten von Bahn, Bus und Flugzeug für eine bestimmte Strecke übersichtlich darstellen, so dass das passende Angebot schnell gefunden ist. Empfehlenswert ist beispielsweise die Internetpräsenz GoEuro.de, die neben den preiswertesten Reisemöglichkeiten mit Bahn, Bus und Flugzeug auch den günstigsten Mietwagen-Anbieter findet.