27. June 2017 |
 
 
 

Deutsche Bahn verlängert Kulanzregelung wegen Hochwasser

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


DB verlängert HochwasserregelungDie Deutsche Bahn verlängert aufgrund der anhaltenden Beeinträchtigungen des Zugverkehrs wegen Hochwasser in vielen Teilen Deutschlands ihre Kulanzregelung für Bahnreisende. Sofern ein Zug wegen des Hochwassers ausfällt oder sich stark verspätet, können Reisende ihr Ticket auf einen anderen Zug umschreiben lassen.

 

Die Regelung gilt vorerst bis zum 23. Juni, zuggebundene Fahrkarten, etwa bei Sparpreisen, können nach dieser Regelung auf die jeweils nächstmögliche Verbindung umgeschrieben werden. Auch kann dabei ein höherwertiger Zug genutzt werden. Fällt also eine Fahrt mit einem IC aus, kann nachfolgend auch ein ICE benutzt werden.

Tickets in Hochwassergebiete werden kostenfrei erstattet

Tickets sowie Sitzplatzreservierungen in vom Hochwasser betroffene Gebiete können auf Wunsch kostenlos rückerstattet werden. Bei Online-Tickets ist dies über ein Formular auf der Website der Deutschen Bahn möglich, bei Karten vom Automaten oder aus dem Reisezentrum sind die Mitarbeiter des Reisezentrums der richtige Ansprechpartner.

Auf die sonst üblichen Entschädigungen für massive Verspätungen haben Bahnreisende allerdings keinen Anspruch, beim Hochwasser handelt es sich um höhere Gewalt, die Deutsche Bahn muss also nicht für daraus entstandene Verspätungen bezahlen.

Uner der kostenlosen Rufnummer 08000 99 66 33 hat die DB eine rund um die Uhr erreichbare Hotline eingerichtet. Kunden aus dem Ausland können die Hotline über die Nummer 0049 1805 33 44 44 erreichen (dabei fallen Gebühren an).