21. October 2017 |
 
 
 

Deutsche Bahn erhöht Fahrpreise

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Bahnfahren wird ab dem 13. Dezember im Nah- und Fernverkehr um durchschnittlich 1,8 Prozent teurer. Dies teilte die Deutsche Bahn jetzt in Berlin mit. Künftig kostet zum Beispiel die Reservierung eines Sitzplatzes 50 Cents mehr als bisher.

 

Für die Rabattkarte Bahncard 50 der 2. Klasse müssen Kunden demnächst 230 statt 225 Euro zahlen, der Preis für die Bahncard 25 bleibt stabil. Pro Bahn äußerte Unverständnis: „Das sind Peanuts, die man hätte besser lassen sollen“, sagte der Vorsitzende Karl-Peter Neumann gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Damit tue sich die Bahn keinen Gefallen, so Neumann.

Der Konzern begründet die erneuten Preiserhöhungen mit den deutlich gestiegenen Personalkosten in den vergangenen Jahren. Insgesamt haben sich die tariflichen Einkommen für die Bahnbeschäftigten für 2009 und 2010 insgesamt um 4,5 Prozent erhöht, so Bahn-Vorstandsmitglied Ulrich Homburg. Die letztjährige Preiserhöhung der Deutschen Bahn betrug 3,9 Prozent.