26. September 2017 |
 
 
 

DB gibt Strecke Hannover-Berlin nach Hochwasserschäden wieder frei

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


DB gibt Strecke Hannover-Berlin wieder frei Für rund 90.000 Bahnreisende pro Tag gibt es endlich gute Nachrichten. Die Schnellfahrstrecken zwischen Hannover und Berlin ist 5 Monate nach dem schweren Hochwasser wieder für den regulären Zugbetrieb freigegeben. Seit dem heutigen Montag kommen zahlreiche Bahnkunden wieder schneller ans Ziel.

 

Die Strecke zählt zu den wichtigsten Bahnverbindungen Deutschlands. Durch die Streckenfreigabe kehren laut Deutscher Bahn fast 25 Prozent aller Züge im Fernverkehr wieder zu ihrem alten Fahrplan zurück.

Streckensperrung kostete Deutsche Bahn über 80 Millionen Euro

Aufgrund der notwendigen Umleitungen während der Reperaturarbeiten dauerte die Fahrt von oder nach Berlin fast 1 Stunde länger als sonst üblich. Auf der Strecke Hannover-Berlin selber sind jeden Tag gut 10.000 Fahrgäste unterwegs, insgesamt waren in den vergangenen 5 Monaten täglich über 90.000 Bahnkunden von den Verspätungen betroffen. Die Deutsche Bahn schätzt, dass ihr durch die monatelange Streckensperrung ein Umsatzverlust in Höhe von 80 Millionen Euro entstanden ist. Die Strecke Hannover-Berlin musste umfassend saniert werden, neben Reparaturen an den Gleisschwellen musste auch die Leit- und Sicherungstechnik auf der Strecke erneuert werden sowie zahlreiche Tests durchgeführt werden.