12. December 2017 |
 
 
 

Bahnhof des Jahres gesucht

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Bahnhof des Jahres 2011: Hauptbahnhof LeipzigAb sofort können Reisende ihren „Bahnhof des Jahres 2012“ nominieren. In jedem Jahr ermittelt die „Allianz pro Schiene“ den beliebtesten Bahnhof. Reisende aus ganz Deutschland haben nun wieder die Möglichkeit, ihren Favoriten vorzuschlagen. Die Nominierungen werden dann von einer Jury aus Experten gesichtet.

Noch bis Juni 2012 werden Vorschläge entgegen genommen. Die Bahnhöfe auf den besten Plätzen werden zudem einem Test vor Ort unterzogen. Im Sommer erfolgt schließlich die Vermeldung der kundenfreundlichsten Bahnhöfe in den Kategorien Groß- und Kleinstadt. Die „Allianz pro Schiene“ vergibt heuer auch erstmals den Sonderpreis Tourismus, berichtet der eingetragene Verein in einer Pressemitteilung. Mit der Auszeichnung werden Bahnhöfe prämiert, die den Fahrgästen Komfort in allen Belangen bieten. Hierzu zählen zahlreiche Serviceleistungen, ein logisches Kundeninformationssystem, eine einfache Anbindung zum öffentlichen Personennahverkehr sowie ein nettes Ambiente zum Verweilen. In die Beurteilung der Jury fließen die Vorschläge passionierter Bahner, aber auch Kundenumfragen des Forschungsinstituts Infas mit ein. Die Begehung vor Ort erfolgt ohne Anmeldung und anhand einer Checkliste. „Bahnhöfe gehen uns alle an“, so Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene.

Bahnhöfe sind Drehscheiben des öffentlichen Verkehrs

„Als Drehscheiben für den öffentlichen Verkehr sind sie nicht nur die Eingangsportale jeder Stadt, sie beherbergen inzwischen auch umfangreiche Service- und Dienstleistungsfunktionen und werden dadurch wieder zu einem der zentralen Treffpunkte für die Bürger.“ Die Jury setzt sich aus Vertretern von Pro Bahn, dem Verkehrsclub Deutschland (VCD), Auto Club Europa (ACE) und dem Deutsche Bahnkunden-Verband (DBV) zusammen. Der neue Sonderpreis Tourismus ehrt „Bahnhöfe in ländlichen Gegenden aus, die sich in besonderer Weise für die Belange touristisch Reisender einsetzen“.