17. August 2017 |
 
 
 

Bahn: 70 ICEs aus dem Verkehr gezogen

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Die deutsche Bahn zog am vergangenen Samstag insgesamt 70 ICEs aus dem Verkehr, was für enorme Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs geführt hat. Der Grund für die Stilllegung der 70 ICEs liegt bei den Herstellern der Achsen für die ICEs, Siemens und Bombardier. Diese haben nämlich trotz ausdrücklicher Mahnung von Seiten der Deutschen Bahn keine Auskünfte über die Haltbarkeit der Achsen für die ICEs gegeben. Wegen der Ausfälle der ICEs kam es zu erheblichen Verspätungen und Ausfällen auf vielen Strecken in Deutschland. Betroffen sind unter anderem besonders die Verbindungen von Köln nach Frankfurt am Main und von Dortmund nach Wien. Bereits vor der Stilllegung der 70 ICEs kam es zu enormen Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs, da zahlreiche ICEs überprüft werden mussten. Dies geschah aufgrund von Auflagen, die die Deutsche _Bahn bekommen hatte, da es am Kölner Hauptbahnhof zu der Entgleisung eines ICE kam, wegen eines Achsenbruchs.