21. October 2017 |
 
 
 

Tourismus: Winter führt zu Einbruch im Gastgewerbe

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Der diesjährige harte Winter führte zu einem massiven Rückgang an Ostsee-Urlaubern in Mecklenburg-Vorpommern.
Die Hotels und Gaststätten der Ostseeküste, aber auch die Gastgewerbe der zahlreichen Inseln, litten unter einem 30
prozentigen Umsatzeinbruch.

 

Aufgrund des kalten Wetters ließen sich zahlreiche Urlauber abschrecken und zogen ihre Buchungen zurück. Selbst zu Beginn des Frühlings stabilisierte sich dieser Zustand nicht: Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete das Gastgewerbe einen Rückgang der Buchungsanfragen um sieben Prozent. Nun hofft man auf einen Aufwärtstrend im Sommer.

Web-Tipp: Mecklenburg Hotels.