23. August 2017 |
 
 
 

Auf Rügen ist das ganze Jahr über Saison

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Die berühmten Kreidefelsen auf RügenDie Ostseeinsel Rügen ist das größte deutsche Eiland und bei Touristen aus dem In- und Ausland gleichermaßen beliebt. Die Zeiten, in denen die Einheimischen die Insel wenigstens im Winter für sich alleine haben, sind wohl endgültig vorbei. Bis vor wenigen Jahren war es Anfang November vorbei mit den Besuchern vom Festland und Rügen verfiel in eine winterliche Starre.

Bis Mai sah es in puncto Tourismus immer dürftig aus – ganz im Gegensatz zu den westdeutschen Inseln Sylt, Amrum und Föhr vor der Nordseeküste. Hier waren regelmäßig auch im Winter zu Weihnachten sowie im Januar und Februar Feriengäste zugegen. Auch auf Rügen sind nun Touristen bei Wind Wetter da, man habe den Reiz der winterlichen Ostseeinsel entdeckt, berichtet Ferienanlagen Rügen in einer Pressemitteilung. Während der gegenwärtigen Jahreszeit kann es ziemlich stürmen – dies hindert die dick eingepackten Besucher aber nicht daran, am Strand wandern zu gehen. Jetzt im März werden die Tage schon wieder merklich länger. Mir ein bisschen Glück erwischt man einen guten Tag an der Ostsee und kann sich über zehn Stunden Sonnenschein freuen. Viele der Cafés an den Promenaden der Ostseebäder haben bereits wieder geöffnet. Auch die Gastronomie in den schönen Fischerorten im Norden oder auf der Halbinsel Mönchgut freut sich auf Feriengäste. In Sachen Unterkunft hat man gerade momentan die Möglichkeit an günstige Tarife zu kommen. Sowohl Hotels als auch Ferienwohnungen sind in ausreichender Anzahl auf der Insel vorhanden. Mit ein wenig Glück erwischt man sogar eine Unterkunft mit Meerblick.