13. December 2017 |
 
 
 

Skurril: Reisebus mit Holzstühlen

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


In Freiburg wurde ein Reisebus aus Rumänien durch die Polizei gestoppt. Bei einer ganz normalen Routine-Kontrolle von Fahrzeugen fiel der Freiburger Polizei ein skurriler Fund in die Arme. Dabei handelte es sich um einen Reisebus aus Rumänien, in dem mehrere Reisende saßen. Als die Polizei den Reisebus genauer unter die Lupe nahm bemerkte sie, dass dieser eigentlich nur für 13 Fahrgäste zugelassen war, in dem Bus befanden sich aber insgesamt 25 Fahrgäste. Insgesamt 12 Fahrgäste saßen auf Holzstühlen und Hockern, die nicht befestigt waren. Im ersten Moment war die Polizei über eine solche Dreistigkeit verdutzt, legte den Bus aber anschließend still. Der rumänische Reiseveranstalter musste nach der Stilllegung des Busses einen Ersatzbus anmieten, damit die Fahrgäste samt Busfahrer weiter konnten.