28. March 2017 |
 
 
 

Newskategorie Straßenverkehr

Norwegen: Taxi-Fahrt für 3800 Euro

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)

In Norwegen ereignete sich eine der wohl skurrilsten Taxifahrten in der Geschichte des Tourismus. Ein spanisches Pärchen, das eine Kreuzfahrt auf den norwegischen Fjorden machte, musste außerplanmäßig ins Krankenhaus weswegen sie es versäumten an der Weiterfahrt ihres Kreuzfahrtschiffes teilzunehmen. Da […]

Weiterlesen…

 

Highway of Death fordert Opfer

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)

Die Yungas-Straße in Bolivien auch der Highway of Death genannt gilt als die gefährlichste Straße der Welt. Dies bewies vor kurzem ein weiterer tragischer Unfall eines Mountainbikers. Auf einer Strecke von 64 Kilometern gibt es einen Höhenunterschied von 3600 Metern, […]

Weiterlesen…

 

 

Viele Menschen verreisen nach wie vor alljährlich mit dem eigenen Auto in den Urlaub. Moderne Fahrzeuge, eine gut ausgebaute Infrastruktur im Straßenverkehr und ein fast grenzenloses Europa lassen heute auch entfernte Ziele mit dem eigenen Pkw erreichen. Preiswerte Mietfahrzeuge machen viele Touristen auch in fernen Ländern mobil und unabhängig vom öffentlichen Nahverkehr.

Doch diese grenzenlose Mobilität hat auch ihren Preis. Alljährlich bricht gerade zu Beginn der Ferienreisezeit der Straßenverkehr in vielen Ländern zusammen. Unfälle und Baustellen sorgen für lange Staus und damit für Frust in der eigentlich schönsten Zeit des Jahres. Eine gute Routenplanung und rechtzeitige Vorbereitung der Urlaubsfahrt vermeiden Stress und machen jede Anreise zum Erlebnis.

Andere Länder andere Sitten weiß der Volksmund. Zwar sind in vielen Ländern die Regeln für den Straßenverkehr nahezu identisch, doch der Teufel steckt manchmal im Detail. Länderspezifische Besonderheiten im Verkehr sind hier genau so zu finden wie praktische Tipps rund um die Urlaubsreise.