19. August 2017 |
 
 
 

Prenzlauer Berg – hier treffen Historie und Trend aufeinander

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Hausfassade im berliner Szeneviertel Prenzlauer BergIm Berliner Szeneviertel Prenzlauer Berg prallen zwei Welten aufeinander. Neben zahlreichen historischen Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert, findet man in ‚Prenzlberg’ einige der angesagtesten Bars und Restaurants, sowie eine ausgeprägte Kunstszene.

Der Mauerpark ist eine der wenigen Grünanlagen im sonst eher dicht besiedelten Bezirk Prenzlauer Berg. Vor allem am Wochenende ist der Mauerpark ein beliebter Treffpunkt unter Freunden, Familien, Musikern und Künstlern. Besonderes Hightlight ist der berühmte Flohmarkt am Mauerpark, der jeden Sonntag stattfindet und eine gelungene Mischung aus Trödel, Kunsthandwerk und Trend-und Designerware bereithält.

Der Mittelpunkt und gleichzeitig sozialer Treffpunkt des Bezirks Prenzlauer Berg ist der Kollwitzplatz. Er wurde nach der berühmten deutschen Künstlerin Käthe Kollwitz benannt, deren Denkmal sich ebenfalls auf dem Platz befindet. Darüber hinaus finden auf dem Kollwitzplatz verschiedene und durchaus beliebte Märkte statt – donnerstags gibt es einen Ökomarkt, Samstags den traditionellen Wochenmarkt und im Winter natürlich auch einen Weihnachtsmarkt.

Berlin-Besucher, die sich für ein Apartment in Prenzlauer Berg entscheiden, können von der Vielfältigkeit dieses interessanten Bezirks profitieren. Architektur- und Geschichtsliebhaber kommen bei der Fülle an alten Bauwerken, wie zum Beispiel dem Wasserturm des Viertels, dem ‚Dicken Hermann’, voll auf Ihre Kosten. Gleichzeitig ist der trendige Bezirk Prenzlauer Berg für sein pulsierendes Nachtleben bekannt. Tolle Bars mit leckeren Cocktails, in denen sich gerne die Berliner Nobleszene trifft, gibt es beispielsweise an der ‚Ecke Schönhauser’. Auch der älteste Biergarten Berlins, der Prater Garten, ist definitiv einen Besuch wert. Zusätzlich ist Prenzlauer Berg mit seinen vielen Gallerien ein beliebter Treffpunkt von Künstlern und Kunstliebhabern.

Die älteste und bekannteste Strasse in Prenzlauer Berg ist die Kastanienalle. Diese ist gleichzeitig der kreative Treffpunkt und Einkaufszentrum des Bezirks. In der Kastanienallee reihen sich Geschäfte von meist noch eher unbekannten Designern aneinander, darüber hinaus gibt es in dieser Strasse unzählige Bars, Cafés, Buchläden und Gallerien. Das besondere an der Kastanienalle ist wohl ihr Flair, denn hier kommen Einwohner aller Altersgruppen und Nationalitäten, viele Künstler und natürlich auch Touristen zusammen.

Wahrscheinlich ist es die Mischung aus alt, neu, trendig, historisch, multikulturell…die den Bezirk ‚Prenzlberg’ so beliebt macht.