16. August 2017 |
 
 
 

Kulturstadt Jena

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Die Lichterstadt Jena ist für zahlreiche Dinge bekannt, beispielsweise ihre Universitäten, als Geburts- und Wohnstadt bedeutsamer Persönlichkeiten der deutschen Geschichte und ihrer Geschichtsträchtigkeit selbst. Doch auch im Bereich der Wissenschaft und Technik

nimmt Jena eine Zentrale Rolle innerhalb Deutschlands ein. Bedenkt man diese Aspekte, so erscheint es keineswegs verwunderlich, dass die Stadt Jahr für Jahr unzählige Besucher begrüßen kann, die die bewegte historische Vergangenheit der Stadt hautnah erleben möchten.

 

Hierzu bietet sich beispielsweise das Schillerhaus und der Schillergarten an, welches der berühmte Schriftsteller in den Jahren 1789 bis 1793 bewohnte. Wer literarisch interessiert ist wird in Jena weitere interessante Sehenswürdigkeiten finden, die seine Aufmerksamkeit unmittelbar an sich binden werden. Hierzu ist beispielsweise die Goethe Gedenkstätte zu zählen, die dem Besucher Goethes Aufenthalt in Jena veranschaulicht und an diesen erinnert. Die Gedenkstätte ist übrigens im Botanischen Garten Jenas gelegen, also unweit einer weiteren bedeutsamen Sehenswürdigkeit.

 

Der zweitälteste Botanische Garten Deutschlands wurde im Jahre 1586 angelegt und sollte zu diesem Zeitpunkt als kleiner Medizingarten dienen. Freunden der Physik wird in Form des Optischen Museums ein interessanter Anlaufpunkt geboten. In seinen Räumlichkeiten befindet sich beispielsweise die älteste Sammlung optischer Geräte, darunter Fernrohre und Kikroskope. Zudem stößt der Besucher auf weitere spektakuläre Exponate, wie beispielsweise die silberne Sonnenuhr mit integriertem Kompaß und Mondkalender, die aus dem Jahre 1576 stammt. Darüber hinaus findet sich im Museum die größte Brillensammlung der Welt.