20. October 2017 |
 
 
 

Djurgarden: Stockholms grüne Oase

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Wer Kultur und Entspannung in der grünen Natur sucht, ist auf der Insel Djurgarden in der schwedischen Hauptstadt hervorragend aufgehoben. Djurgarden gilt als der grünste Stadtteil Stockholms. Die schwedische Hauptstadt umfasst 14 Inseln, von denen eine Djurgarden ist – sie ist fast vollständig vom Wasser umgeben.

Im Erholungspark lässt es sich in Ruhe spazieren, denn die Zeiten als die Insel als königliches Jagdrevier diente, sind vorbei. Ebenso oft trifft man dort Besucher zum Picknicken oder Angeln an. Die Insel besticht durch reizvolle Landschaft inklusive Wald und Wiesen, imposante Villen und dem Lustschloss Rosendal Slott. Auch die Kultur kommt auf Djurgarden nicht zu kurz. Im Freilichtmuseum Skansen sind unter anderem schwedische Häuser und Höfe aus den Samengebieten im hohen Norden des Landes zu sehen. Das größte Schiff der schwedischen Marine aus dem 17. Jahrhundert ist im Vasa-Museum zu bewundern.

Nicht nur Djurgarden ist eine Reise wert, auch die anderen 13 Inseln der Hauptstadt wissen zu begeistern. Besonders die Altstadt Gamal Stan sollte man nicht auslassen, schließlich gilt sie mit ihren engen und verwinkelten Gassen als das Herz Stockholms. Touristen bieten sich viele Sehenswürdigkeiten wie das königliche Schloss und zahlreiche Museen und Kirchen. Die Metropole zeigt sich anhand guter Möglichkeiten zum Shoppen aber auch als moderne Stadt, in der es verschiedenste Vergnügungsmöglichkeiten gibt.