21. October 2017 |
 
 
 

Berlin – die Hauptstadt bei einer Stadtführung erkunden

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Eine Stadtrundfahrt Berlin kann man in der Bundeshauptstadt per Bus oder per Schiff über Spree, Landwehrkanal und Havel machen, aber sie vermittelt immer nur einen ersten Eindruck von dieser beeindruckenden Metropole. Ein angemessenes und intensives Erleben der historischen Mitte mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten ist nur durch eine Stadtführung in Berlin möglich.

Der Stadtrundgang durch Berlin wird immer das Regierungsviertel, das Brandenburger Tor, die Prachtstraße Unter den Linden, die Museumsinsel, das Nikolaiviertel und den Alexanderplatz umfassen. Wichtige Hinweise auf dieses kulturelle Zentrum werden gegeben, denn viele Theater wie das Deutsche Theater, das Berliner Ensemble, der Friedrichstadt-Palast, die Komische Oper und natürlich die Staatsoper liegen hier auf engstem Raum zusammen. Ein privater Stadtführer für Berlin kann natürlich noch eher auf die Wünsche des Touristen eingehen und vielleicht auch Hinweise zu den zahlreichen Museen der Hauptstadt mit einschließen, von denen nicht wenige sogar kostenlos zu besuchen sind.

Die Stadtführung Berlin empfiehlt sich vor allem für die Menschen, die erstmals Berlin oder seinem früheren West- oder Ostteil einen Besuch abstatten und durch die Weite und Vielfalt der Großstadt eher Probleme haben werden, wenigstens einen Teil der vielen Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. Berlin hat immerhin 16 Großbezirke mit über 90 Stadtteilen. Hat man sich bei einer Stadtrundfahrt Berlin vororientiert, kann man nun beim Stadtrundgang Berlin all das näher besichtigen, was den Besucher beim motorisierten Streifzug besonders gut gefallen hat. Dadurch, dass Berlin historisch bedingt zwei Zentren hat, gibt es hier natürlich alles mindestens zweimal. So ist man stolz auf einen Zoo im ehemaligen Westteil und einen Tierpark im Osten, um nur ein Beispiel zu nennen. Ein privater Stadtführer Berlin kann auch helfen, immer wieder auf den früheren Verlauf der Berliner Mauer hinzuweisen, da man diese alte Wunde der Stadt nur noch an sehr wenigen Stellen im Stadtbild überhaupt erkennen kann. Mit einer fachkundigen Führung wird man in Berlin noch viel mehr entdecken als die bekannten Sehenswürdigkeiten, die man aus den Prospekten kennt.