21. October 2017 |
 
 
 

Sprachurlaub Branche

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Die Sprachreisen Branche wird für Sprachurlauber zunehmend attraktiver. Die Zeiten wo ein Sprachschüler lediglich den Sprachkurs selbst als Dienstleistung erhalten hat sind lange vorbei.

Die verschiedenen Sprachschulen und Sprachreisevermittler bieten Ihren Kunden für einen angemessenen Preis ein abwechslungsreiches Gesamtpaket an. Hierbei trennen die Sprachreiseanbieter bewusst die Schülersprachreisen, in der Regel 10 – 17 Jährige Kinder und Jugendliche, von den Erwachsenensprachreisen. Damit kann jeder Altersgruppe ein passendes Kurs- und Freizeitprogramm angeboten werden.

Viele Sprachschulen haben Ihre Unterrichtsräume in den letzten Jahren modernisiert und mit neuester Technologie ausgestattet. Computer mit Internetanschluss, Interactive Whiteboards und Flatscreens  verschaffen den Schülern eine angenehme und professionelle Lernatmosphäre. Auch bei den Freizeitprogrammen wurde aufgestockt. Es werden je nach Destination und Sprachschule zum Beispiel Tanzstunden, Filmabende, Tauchkurse und Kitesurfen angeboten. An den Wochenenden werden auch größere Ausflüge organisiert, wo Sehenswürdigkeiten und Regenwälder erkundet werden können. Sprachdirekt Sprachreisen bietet ein ganz besonderes Kombinationsprogramm an, wie Sprachkurs und  Surfkurs in San Diego oder Sprachkurs und Kochkurs in Montpellier.

Für ältere Sprachreisende gibt es in Italien und Spanien ein 50+ Programm, wobei speziell auf die Bedürfnisse der Sprachschüler ab 50 Jahren eingegangen wird. Das Freizeitprogramm ist hier natürlich altersgerecht angepasst. Nachmittags und abends werden zahlreiche kulturelle Aktivitäten organisiert, wie Museums- und Konzertbesuche.

Der Sprachreise Markt ist stetig in Bewegung und wird in Zukunft sicherlich noch mehr attraktive Kombinationsmöglichkeiten anbieten.