21. October 2017 |
 
 
 

Westukraine erkennt Trend des Fahrradtourismus

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Das westukrainische Gebiet Iwano-Frankiwsk beteiligt sich am aktuellen Trend des Fahrradtourismus. Die Region hat zahlreiche Projekte in Planung, an denen sich künftig auch weitere EU-Länder beteiligen

sollen. Teilweise sind diese bereits umgesetzt. Zu allererst wurde das Projekt „VelloKraina“, eine Wortschöpfung, die soviel wie Fahrrad-Land bedeutet, in die Tat umgesetzt.

Ebendieses soll Fahrradtouristen des Aus- sowie Inlandes die Schönheit des Gebietes verdeutlichen und Informationen über die Region vermitteln. Darüber hinaus dient es zur Festigung der Infrastruktur im Bereich des Fahrradtourismus. Das Projekt wurde übrigens mit der Hilfe 50 freiwilliger Mitarbeiter umgesetzt.

Der Fahrradtourismus erfreut sich jedoch nicht nur in der Ukraine außerordentlich großer Beliebtheit, sondern stößt auch in unseren heimischen Gefilden auf positive Resonanz. In Deutschland finden sich zahlreiche vorgegebene Routen, die sich besonders für Fahrradtouren eignen. Hierdurch kann der Wochenendausflug mit der Familie oder der Urlaub auf Balkonien aktiv und ereignisreich gestaltet werden.