23. August 2017 |
 
 
 

Wanderurlaub auf der Halbinsel Krim

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Halbinsel Krim, UkraineDie Halbinsel Krim und das Schwarze Meer gelten als besonders sehenswerte Destinationen. Weltberühmt wurde die Krim unter anderem durch den hier hergestellten Krimsekt. Hauser Exkursionen hat nun eine neue Sonderreise in die Region im Angebot. Dies berichtet der Anbieter in einer Pressemitteilung.

Wälder, Berge, Strände

Die Krim zeichnet sich durch dicht mit Bäumen bewachsene, steil ins Meer abfallende Karstfelsen sowie kantige Tafelberge aus. Urlauber können sich zudem über flache Strände freuen, die von Palmen, Zypressen und Feigenbäumen gesäumt werden. Das Hinterland besteht aus ausgedehnten Weinbergen: hier wachsen die Weintrauben für den überaus beliebten und gefragten Krimsekt. Im Rahmen der Reise von Hauser Exkursionen erforscht man bei mildem Wetter die Landschaft während unbeschwerter Tageswanderungen. Jalta wird oft als die Perle der Krim bezeichnet: ein Besuch des Ortes ist nur einer der Programmpunkte. Zu den weiteren Stopps zählt zum Beispiel auch die alte Tatarenhauptstadt Bachtschysaraj mit ihrem Khan-Palast. Als Höhepunkt der Wanderung erklimmt man den 1234 Meter hohen Aj-Petri und besucht die geheimnisvollen Höhlen vor Ort. In einer Sektkellerei mit großer Tradition werden auch perlende Tropfen verkostet.

Erholung pur

Schon seit langer Zeit ist die Krim ein Erholungsort der besonderen Güte. Die gute Luft und die schöne Landschaft wussten bereits russischer Hochadel und sogar die Zarenfamilie zu schätzen. Zumeist verbrachten sie die Sommermonate auf der Halbinsel Krim. Den Reichen und Schönen folgten schon bald viele Künstler und auch Schriftsteller. Während der Wanderreise ist man in landestypischen Mittelklassehotels untergebracht. Die Reise dauert zehn Tage, findet optional im August oder September statt und schlägt mit 1890 Euro pro Person zu Buche. Darin inbegriffen sind der Flug, Reiseleitung, Unterkünfte mit Halbpension sowie ein Versicherungspaket.