14. December 2017 |
 
 
 

Spanischer Freizeitparkbetreiber Parques Reunidos setzt Wachstumskurs fort

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Der spanische Betreiber der Freizeitparks Parques Reunidos will nach eigenen Angaben in der näheren Zukunft mit einem Investitionsprogramm mit einem Volumen von 200 Millionen Euro über die kommenden drei Jahre weiter expandieren.

freizeitpark disneyland paris

Einer der meist-besuchten Freizeitparks der Welt: Disneyland® Paris

Die jährliche Besucherzahl soll damit bis 2017 um 2 Millionen Besucher auf 28 Millionen erhöht werden. Realisiert werden soll dies vor allem über den Ausbau der bestehenden Parks, aber auch über mögliche Zukäufe. Dabei wolle man sich verstärkt auf dem chinesischen Markt umschauen, der nach Ansicht des Parques Reunidos Chefs Yann Calliére noch in den Kinderschuhen stecke, aber ein großes Entwicklungspotenzial besitze.

Zum aktuellen Zeitpunkt betreibt Parques Reunidos 70 Freizeitparks in 11 Ländern, davon etwa 30 in Europa, darunter seit 2010 auch den Movie Park in Bottrop. Dort wurde erst vor kurzem mit The Lost Temple“ die dritte neue Attraktion in den letzten vier Jahren fertiggestellt. „The Lost Temple“ ist ein sogenannter 4D-Simulator, bei dem eine Fahrt durch einen unterirdischen, von Dinosauriern bevölkerten Tempel nachgestellt wird. Das besondere sind die 360-Grad-Projektionen, die in Kombination mit speziellen 3D-Brillen für ein besonderes Fahrerlebnis sorgen sollen.

Branche vermeldet gute Ergebnisse für 2013

Dabei scheinen die Rahmenbedingungen für das Erreichen der Ziele nicht die schlechtesten zu sein: Laut dem weltweiten Branchenreport „2013 Theme Index“ konnten die Betreiber von Freizeitparks weltweit zum größten Teil gestiegene Besucherzahlen vermelden. Das Maß aller Dinge, was die Besucherzahlen angeht, sind dabei weiterhin die Parks der Disney Gruppe. Der Blick auf Europa zeigt vor allem Verluste in den südeuropäischen Ländern, was die Macher der Studie auf die angespannte wirtschaftliche Lage in den betreffenden Ländern zurückführen.
Sollten Sie Interesse am kompletten Bericht haben, finden Sie diesen hier. Der „Theme Index“ wird jedes Jahr von der Themed Entertainment Association herausgegeben und bietet einen Überblick über die Besucherzahlen der größten Freizeitparks, Wasserparks und Museen weltweit.

Deutschland galt in der jüngeren Vergangenheit als stabiler Markt für Freizeitparks. So hat sich beispielsweise die Zahl der Arbeitsplätze in der Branche in den letzten 15 Jahren vervierfacht. In Deutschland gibt es rund 60 Freizeitparks, die Besucherzahlen stiegen in der Vergangenheit zum Teil im zweistelligen Bereich.

Freizeitparks als beliebtes Reiseziel für die ganze Familie

Gerade bei Familien sind Freizeitparks seit langem ein beliebtes Ausflugsziel, ganz gleich ob als Tagesausflug oder als Kurzurlaub mit Übernachtung vor Ort. Freizeitparks bieten aufgrund der großen Anzahl von Attraktionen auf vergleichsweise kleinem Raum ideale Bedingungen, um in kurzer Zeit so viel wie möglich zu erleben.

In Deutschland sind neben dem bereits genannten Movie Park Germany und dem Europa Park das Phantasialand bei Brühl, der Heide Park Soltau, der Holiday Park in Haßloch und das Legoland Deutschland in Grünzburg beliebte Ausflugsziele. Eine Übersicht über weitere Freizeitparks in Deutschland sowie alles Wissenswerte zu den Planungen im Vorfeld eines Besuchs finden Sie bei urlaub-planung.de.

Bei der Planung sollten Sie dabei vor allem auf die Zeit Ihres Besuchs achten. Gerade während der Schulferien oder an Feiertagen müssen Sie sich aufgrund des großen Andrangs auf längere Wartezeiten einstellen. Viele Parks bieten jedoch mittlerweile gegen einen Aufpreis verschiedene Möglichkeiten an, mit denen sich die Wartezeit reduzieren lässt. Eine andere Möglichkeit ist die Übernachtung vor Ort. Mit der Gewissheit, dass noch ein weiterer Tag zur Verfügung steht, um alle Attraktionen zu besichtigen sinkt das Stresslevel bei allen Beteiligten deutlich.