22. November 2017 |
 
 
 

Skisport in New Mexico: Taos Ski Valley und mehr

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Skisport in New MexicoEs ist auf den ersten Blick eine ungewöhnliche Kombination: Wintersport und der US-amerikanische Bundesstaat New Mexico. Dabei ist der Skisport in den südlichen Rocky Mountains ohne weiteres möglich. Auf über 3.680 Metern kann man hier bestens einen Winterurlaub verbringen, berichtet New Mexico Tourism in einer Pressemeldung.

Das New Mexico Tourism Department ließ nun verlautbaren, dass die diesjährigen Schneebedingungen die besten seit Jahren seien. Damit ist New Mexico ein absolut lohnenswertes Ziel für Wintersportler, heißt es. Aktuelle Schneehöhen zwischen 70 Zentimetern und 125 Zentimetern sorgen für beste Bedingungen bei Skifahrern, Snowboardern und Skilangläufern. Die drei beliebtesten Skigebiete des Staates sind Ski Santa Fe (7 Lifte, 77 Abfahrten, 40 Kilometer von der Hauptstadt Santa Fe entfernt), Red River Ski Area (7 Lifte, 59 Abfahrten, im Carson National Forest in den Sangre de Cristo Mountains) sowie das Pajarito Mountain Resort (6 Lifte, 40 Abfahrten, in den Jemez Mountains). Als absoluter Tipp gilt das rund 145 Kilometer nördlich von Santa Fe gelegene Taos Ski Valley am Fuß des Kachina Peak. Hier wird eine entspannte und familienfreundliche Atmosphäre gepflegt. Rund die Hälfte der Pisten im Skigebiet ist anspruchsvoll oder sogar als „schwierig“ eingestuft. Das Gebiet bietet aber auch mehr als nur Wintersport. Im Tal liegt das Unesco-geschützte Pueblo-Dorf Taos. Neben dem Skifahren bekommt man also auch etwas von der ursprünglichen indianischen Kultur vermittelt, heißt es. Ein Shuttle-Bus verkehrt regelmäßig ins historische Taos.