21. October 2017 |
 
 
 

Silvester auf der friesischen Nordseeinsel Föhr

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


MarathonEinen Winterurlaub der besonderen Art verbringen Touristen über Silvester auf der Nordseeinsel Föhr. Rund um den Jahreswechsel lassen sich auf dem friesischen Eiland ein paar erholsame Tage verbringen, berichtet die Föhr Tourismus GmbH.

In der „friesischen Karibik“ fernab der hektischen Großstadt erwartet Urlauber eine romantische Atmosphäre inklusive roter Sonnenuntergänge über der winterlichen Nordsee. Die umliegenden Inseldörfer pflegen vielfältige friesische Traditionen.

Zudem sorgt ein buntes Veranstaltungsprogramm für Abwechslung und einen schönen Mix zwischen Unterhaltung und Erholung. Am Silvesterabend wünschen die sogenannten Kenkner beispielsweise ein „Seegnt nei juar!“, ein „gesegnetes neues Jahr“. Einfallsreich kostümiert ziehen sie von Haus zu Haus und singen Eigenkompositionen um schließlich wärmende Getränke einzufordern.

Das Kenknern hat auf der Insel eine lange Tradition: Besucher und Touristen erleben so das Silvesterfest mal auf eine ganz andere Art und Weise, die ungewohnt und nicht alltäglich ist. In der Hafenstadt Wyk auf För ist am Abend des Jahreswechsels an der Strandpromenade eine Festmeile aufgebaut. Dort knallen dann unter freiem Himmel die Korken und eine stimmungsvolle Party steigt um das neue Jahr gebührend zu begrüßen

Am Silvestertag selber startet dann der alljährliche fünf Kilometer lange Stadtlauf durch Wyk. Abgerundet wird das Erlebnis Silvester in Wyk auf Föhr mit dem traditionellen Neujahrsschwimmen in der Nordsee am 1. Januar 2012. Das Event wurde 1998 eingeführt und verzeichnet stetig wachsende Teilnehmerzahlen.