28. June 2017 |
 
 
 

Newskategorie Sport und Freizeit

Singapur: Riesenrad bleibt stehen

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)

Vor kurzem kam es in Singapur zu einem Ereignis, das den Betroffenen den Atem stocken lies. Das weltgrößte Riesenrad Singapore Flyer blieb wegen eines Stromausfalls einfach stehen. Deswegen saßen plötzlich 170 Menschen in den Gondeln fest, manche sogar für mehrere […]

Weiterlesen…

 

Frankreich: Skandal im Freizeitpark

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)

Im französischen Freizeitpark Luna Park sorgte eine Attraktion für einen internationalen Skandal. Bei der Attraktion handelt es sich um einen echten elektrischen Stuhl auf dem eine Puppe sitzt. Diese männliche Puppe sieht lebensecht aus und simuliert den Tod eines Mannes, […]

Weiterlesen…

 

Abenteuer: Frau legt 32.000 Kilometer zu Fuß zurück

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)

Die 61-jährige Britin Rosie Swale-Pope kehrte nach einer sehr langen Reise zurück. Diese dauerte mehrere Jahre, da sie sich nach dem Tod ihres Mannes vor nahm um die Welt zu reisen, zu Fuß! Insgesamt 32.000 Kilometer legte sie dabei zurück […]

Weiterlesen…

 

Stadtstrände sehr beliebt

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)

Der neue Trend des Sommers sind die neuen Stadtstrände. Hierbei handelt es sich um künstlich aufgeschüttete Strände mitten in der Stadt, die auch oft bei so genannten Beachclubs zu finden sind. Die Idee für die Stadtstrände gibt es schon länger […]

Weiterlesen…

 

Neuseeland: 2 Australier erreichen nach 3.300 km mit dem Kanu ihr Ziel

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)

Die zwei Australier Justin Jones und James Castrission nahmen sich vor die 2.200 km lange Strecke von Sydney in Australien nach Neuseeland mit einem Kajak zurückzulegen. Geplant war eine Strecke, die 2.200 km lang ist. Nach ihren Berechnungen zu Folge […]

Weiterlesen…

 

 

Der Urlaub hat sich in den letzten Jahren verändert. Das Bedürfnis der Menschen während der freien Tage aktiv zu sein und die Freizeit mit Sport zu füllen, hat stetig zugenommen. Dieser Trend lässt sich sogar wissenschaftlich untermauern: Als der Urlaub im 19. Jahrhundert eingeführt wurde, befreite er den Großteil der Bevölkerung von der harten körperlichen Arbeit in den Fabriken und in der Landwirtschaft. Der Körper konnte ausruhen. Doch die Arbeitswelt im 21. Jahrhundert ist eine andere: Menschen arbeiten sitzend. Der Körper ist nach Bewegung ausgehungert. Diesem Bedürfnis nach Betätigung soll immer öfter der Urlaub gerecht werden.

Die Anbieter haben auf diese Entwicklung reagiert und ihre Sportangebote ausgebaut. Hotels bieten nicht mehr nur Pools, in denen man die Freizeit mit sportlicher Betätigung füllen kann, sondern auch Tennisplätze, Nordic Walking-Strecken oder einen Fahrradverleih. Besonders beliebt sind auf Reisen Sportarten, die Training und Spaßfaktor miteinander verbinden: Die sogenannten Spielsportarten. Häufig angeboten werden das erwähnte Tennis, Volleyball (oder Beach Volleyball) und Golf. Während Männer nach dem Sport gerne an der Bar oder im Restaurant abspannen, haben Frauen andere Anforderungen: Für sie sollte der Sport Teil eines Wellnessangebots sein. Die Ansprüchen der Gäste an Reisen und Urlaube sind gestiegen, doch die Anbieter sind bemüht, den neuen Anforderungen gerecht zu werden.