25. May 2017 |
 
 
 

Olympische Spiele 2016 in Rio: 70.000 freiwillige Helfer gesucht

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)

Olympische Spiele 2016 in Rio

Die olympischen Sommerspiele finden 2016 in Rio statt.

Brasilia. Nach der Fußball-Welmeisterschaft im vergangenen Jahr steht 2016 schon das nächste globale Sportevent in Brasilien an. In Rio de Janeiro finden dann die Olympischen Sommerspiele statt. Die Veranstaltung erfordert einen enormen Aufwand. Deshalb suchten die Organisatoren nach 70.000 Helfern aus der ganzen Welt, teilte „Embratur“ mit.

Dolmetscher, Rezeptionist, Fahrer

Bis Mitte November waren Freiwillige mit verschiedenen Kenntnissen und Fähigkeiten gesucht worden. Zu den Beschäftigungsfeldern in Rio 2016 zählen zum Beispiel die Berufe Dolmetscher, Rezeptionist, Fahrer oder medizinische Fachkraft. Die Volunteers helfen bei der Durchführung des offiziellen Programms oder der sportlichen Wettkämpfe, bei der Technik, im Pressebereich sowie bei der Besucherbetreuung.

Als Zentrum der Olympischen Spiele 2016 in Rio soll Barra da Tijuca, kurz Barra, etabliert werden. Hier finden sich, umgeben von Lagunen und Bergen, einige der schönsten Strände in der Stadt. Im Barra Olympic Park sollen die meisten Wettbewerbe stattfinden. Außerdem werden hier das Olympische und das Paralympische Dorf, der Olympiagolfplatz, das Pressezentrum und das Riocentro Messezentrum untergebracht.

Deodoro Olympic Park und Copacabana

Die zweitgrößte Austragungsstätte entsteht als „Deodoro Olympic Park“ im Westen von Rio. Im Norden der Stadt liegt die Maracanã Zone mit ihrem berühmten Stadion. Dort wird das Großevent eröffnet und auch wieder beschlossen. An der weltberühmten Copacabana wird 2016 in den Dispziplinen Beach-Volleyball, Schwimmen, Triathlon und Paratriathlon um Mediallen gekämpt.