29. May 2017 |
 
 
 

Neuseeland: 2 Australier erreichen nach 3.300 km mit dem Kanu ihr Ziel

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Die zwei Australier Justin Jones und James Castrission nahmen sich vor die 2.200 km lange Strecke von Sydney in Australien nach Neuseeland mit einem Kajak zurückzulegen. Geplant war eine Strecke, die 2.200 km lang ist. Nach ihren Berechnungen zu Folge hätten sie an Weihnachten ihr Ziel erreichen sollen, es kam aber alles anders. Aufgrund von starken Stürmen und nicht einkalkulierten Strömungen, dauerte ihr Abenteuer länger als geplant. Dennoch bewältigten sie die riskante Fahrt mit ihrem Kajak, wenn auch erst nach 62 Tagen, was 20 Tage länger dauerte als geplant. Denn Weg, den sie zurücklegten betrug aufgrund der Zwischenfälle nicht 2.200, sondern insgesamt 3.300 km, weswegen sie sich ihre Rationen genau einteilen mussten um nicht zu verhungern. Schließlich kamen sie total erschöpft in Ngamotu Beach, das an der Westküste Neuseelands liegt, an und wurden von mehreren Tausend Menschen gebührend empfangen und gefeiert. Dieser Trip gilt als sehr gefährlich und riskant, da bereits im letzten Jahr ein anderer Australier den Versuch unternahm mit einem Kajak von Australien nach Neuseeland zu paddeln und scheiterte. Er wird bis heute vermisst.