19. November 2017 |
 
 
 

Mountainbike: Touren im Harz

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Im Mittelgebirge Harz lässt es sich nicht nur hervorragend wandern, auch Mountainbiker kommen voll auf ihre Kosten. In der Region stehen mehrere radlerfreundliche Unterkünfte zur Verfügung.

 

Im Landhaus Zu den Rothen Forellen in Ilsenburg beispielsweise lässt sich das Biken bestens mit kulinarischen Genüssen verbinden. Im Landhaus existiert seit Juni diesen Jahres ein „FahrRADies“ mit Reparaturstation und Werkzeug, einen Waschplatz für Rad und Schuhe, Schuhständer und die kostenfreie Reinigung der Radtrikots über Nacht. Zudem werden spezielle Radler-Menüs gereicht. Der Harz ist laut Urteil der Leser der Zeitschrift „Mountainbike“ die beste Mountainbike-Region Norddeutschlands. Das geschichtsträchtige Mittelgebirge bietet anspruchsvolle Single-Trails, dichte Wälder und schwere Abfahrten über Stock und Stein. Ähnlich de System für Skipisten sind auch die Mountainbike-Strecken nach Schwierigkeitsgrad farblich kenntlich gemacht. Beliebt ist der „Harzer Grenzweg“, der auf 75 Kilometern entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze („Grünes Band“) verläuft.

Fahrer, die Downhill bevorzugen, sollten dem neuen Bike-Park in Braunlage einen Besuch abstatten. Im Harz kann man sich auch in einem Wettbewerb beweisen: jährlich findet der „Mountainbike Cup Harz“ statt, eine Rennserie an fünf verschiedenen Standorten.