12. December 2017 |
 
 
 

Ballonfahren in Spanien

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Ballonfahren in SpanienWer Spanien kennt, weiß wie vielfältig die Landschaft ist. Endlose Strände, hohe Berge, enge Schluchten oder traumhafte Buchten. Spanien hat landschaftlich viel zu bieten, vor allem aus der Vogelperspektive.

Daher ist die Ballonfahrt in Spanien ganz besonders empfehlenswert. Im Gegensatz zu Deutschland, die meistens nur flaches Land zu bieten haben, schöpft man in Spanien aus dem Vollen.

Ballonfahrten gibt es in ganz Spanien und auch auf Mallorca wird Ballon gefahren. Wer in Spanien an der Mittelmeerküste Urlaub macht, kann an manchen Orten, wie dem Golf von Rosas gleich mehrere Dinge gleichzeitig bewundern. Während kurz nach dem Start die Sonne über dem Mittelmeer aufgeht, steigt der Ballon sanft in die Höhe und treibt mit dem Wind in Richtung des Montgri Massivs. Es sind also Berge und das Meer gleichzeitig zu sehen. Als wäre das nicht genug, gibt die Höhe auch den Blick auf die sieben Medas-Inseln frei.

In Granada kann man sich das Schlange stehen sparen, wenn man die Alhambra besichtigen möchte. Mit einer Ballonfahrt sieht man die maurischen Paläste und Gärten aus der Höhe, hat einen fantastischen Ausblick auf die ganze Stadt und kann das Panorama der Sierra Nevada genießen, Spaniens höchstem Gebirge.

Auch auf Mallorca lohnt sich eine Ballonfahrt. Gerade in der Zeit zwischen Januar und März, steht Mallorca im Zeichen der Mandelblüte. Nirgends kann man dieses Naturschauspiel besser bewundern als vom Ballon aus. Auf Mallorca sind Ballonfahrten besonders günstig und werden täglich und das ganze Jahr über angeboten. Auch in Andalusien kommt man voll auf seine Kosten. Das schöne Städtchen Ronda ist an einen steilen Abhang gebaut und wird von einer tiefen Schlucht in zwei Teile getrennt. Mit dem Ballon kann man Ronda auf spektakuläre Art besichtigen.

IT