23. February 2018 |
 
 
 

Reiseveranstalter: EU-Kommission stimmt Öger Tours-Übernahme zu

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Aktuellen Berichten zufolge hat die EU-Kommission der geplanten Übernahme des Hamburger Türkei-Reisespezialisten Öger Tours durch den Reiseveranstalter Thomas Cook zugestimmt. Dieser gilt übrigens als Europas zweitgrößtes Reiseunternehmen.

 

Nach Auffassung der zuständigen EU-Kommission trage diese Fusion weder Risiken für den Wettbewerb der europäischen sowie internationalen Tourismusbranche in sich. Dies konnte den Mitteilungen der EU-Kommission entnommen werden, die ihres Zeichens am Dienstag in Brüssel veröffentlicht wurden. Die Kommission teile nach wie vor die Auffassung, dass die Übernahme durch den Reiseveranstalter Thomas Cook sich in keinster Weise negativ auf den Marktanteil auswirken werde. Ungeachtet ihrer Fusion stünden Thomas Cook und Öger Tours nach wie vor in starkem Wettbewerb mit weiteren Reiseanbietern, so die Erklärung der EU-Kommission.

 

Das Reiseunternehmen Thomas Cook hat die Pläne zur Übernahme des Türkei-Spezialisten übrigens bereits im Juli diesen Jahres angekündigt. Angaben aus diesem Zeitraum konnte entnommen werden, dass sich der Kaufpreis ungefähr im Bereich von 30 Millionen Euro befinden würde. Auch die Frage nach dem Bestehen von Öger Tours ist geklärt. So soll die Marke, ungeachtet der Unternehmens-Fusion, weiterhin erhalten bleiben.