21. October 2017 |
 
 
 

Urlaub an der Nordsee: Nicht nur für Familien

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Die deutsche Nordseeküste steht seit vielen Jahren ungeschlagen an der Spitze der Reiseziele deutscher Familien. Insbesondere die Inseln im Naturpark Wattenmeer ziehen Familien mit Kindern an, denn hier lässt es sich zum einen wunderbar entspannen, zum anderen bildet die Insellandschaft für Kinder ein unvergleichliches Naturerlebnis und einen Kontrast zum städtischen Alltag.

Die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans und bis zu 100 Meter tief. An der Nordsee liegt im Nordosten Norwegen, im Osten Dänemark, im Südosten Deutschland, im Süden Niederlande, im Südwesten Belgien und Frankreich und im Westen die Insel Großbritannien. Diese Lage macht die Küste für vielen Nationen und Urlauber interessant.

Die Nordseeküste bietet viele Möglichkeiten für Urlaubsaktivitäten. Es werden regelmäßig Wattwanderungen angeboten, die man aber nicht ohne fachkundige Führer unternehmen sollte, denn diese kennen die Tücken des Watts genaue und geben Tipps für die besten Zeiten und Wanderwege.

Außerdem können die Führer das eine oder andere über das Watt mit dessen einzigartiger Flora und Fauna erzählen, was man in manchen Reiseführern vergeblich suchen würde. Gerade das Meer bietet sich gerade an, um darauf Wassersport, wie Surfen, ausüben zu können.

Wenn man einfach mal nur die Seele baumeln lassen möchte, kann man sich einen bequemen Strandkorb mieten. Gerade wenn man mit Kindern Urlaub macht, kann man auch eines der überdachten Schwimmbäder besuchen und so ist man dann bei Wind und Wetter geschützt. Einer der bekanntesten Küstenorte dürfte wohl St. Peter Ording sein.

Die Nordseeinseln teilen sich in verschiedene Inselgruppen ein. So gibt es die Ostfriesischen Inseln, die Wangerooge, Spiekeroog, Langeoog, Baltrum, Norderney, Juist und Borkum sind.

Zu den Nordfriesischen Inseln gehören Sylt, Föhr, Amrum, Pellworm und Nordstrand. Zu den Halligen gehören die Inseln Oland, Langeneß, Gröde, Habel, Hamburger Hallig, Hooge, Nordstrandischmoor, Norderoog, Süderoog und Südfall. Des Weiteren gehört zu den Nordseeinseln auch die Hochseeinsel Helgoland. Daneben gibt es noch die Dänischen Wattenmeerinseln und zu denen gehören Fanö, Römö und Manö.

Desweiteren gibt es noch die Westfriesischen Inseln, die zu den Niederlanden gehören und zu denen Rottumeroog, Schiermonnikoog, Ameland, Terschelling, Vlieland und Texel gehören. Planen Sie doch ihre nächste Reise an die Nordsee und entdecken Sie wie vielfältig das Leben am Meer sein kann.