27. June 2017 |
 
 
 

TUI erweitert sein Reiseprogramm stark

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


TUI erweitert Angebot starkEuropas größter Reiseveranstalter TUI erweitert für die kommende Wintersaison deutlich das Angebot an Fernreisen. In den sechs neuen Fernreisekatalogen sind rund 400 Rundreisen und über 2000 Hotels in 70 Ländern buchbar. Weitere 3400 Hotels stehen nicht im Katalog, sind aber ebenfalls für Fernreisen buchbar. Damit baut TUI das hauseigene Katalogprogramm weiterhin konsequent um, weg von den klassischen Badezielen rund um das Mittelmeer. Für den Winter 2013/2014 hat TUI-Deutschland Touristik-Chef Oliver Dörschuck das größte Fernreiseangebot aller Zeiten angekündigt.

Vor allem das Angebot an Reisen in die Karibik sei ein “Riesenschwerpunkt” und soll in großem Umfang wachsen.

TUI setzt auf Hotelmarken mit festen Zielgruppen

Auch beim Thema Hotels setzt Tui den eingeschlagenen Weg fort: Hotelmarken wie Puravida oder Sensimar, die sich an ganz bestimmte Zielgruppen richten und solche, die in Deutschland nur über Tui zu buchen sind, will der Veranstalter weiter ausbauen. Bereits jetzt buchten 65 Prozent aller Tui-Kunden ein solches Hotel – mehr als erwartet. Im Touristikjahr 2013/2014 rechnet Christian Clemens, Chef von Tui Deutschland, bereits mit 70 Prozent. Das Konzept, das bisher vor allem an Zielen auf der Mittelstrecke ausprobiert wurde, soll nun außerdem auf der Fernstrecke kopiert werden. Drei weitere entsprechende Hotels kündigte Tui für die Wintersaison in Mexiko und der Dominikanischen Republik an.

Leicht steigende Preise und nachhaltigeres Reisen

Tui setzt außerdem auf „grünes Reisen“: Der Veranstalter werde seine Bemühungen um nachhaltigen Tourismus noch ausweiten, sagte Clemens. Im bevorstehenden Touristikjahr 2013/2014 sollen eine Millionen Tui-Kunden ein als nachhaltig eingestuftes Hotel buchen. Im Vergleich zum Jahr davor wären das fast doppelt so viele.

Ausgebaut wird das Angebot für Urlauber, die in der Sonne überwintern wollen: In der kommenden Saison bieten 165 Hotels Ermäßigungen für solche Langzeiturlauber an. Die Nachfrage nach entsprechenden Angeboten wächst nach Angaben der Tui stetig. Die im vergangenen Jahr eingeführte Flatrate für Langzeiturlauber wird zum kommenden Winter auf 18 Hotels erweitert und ist erstmals auch in der Türkei zu haben. Flatrate heißt: Wer mindestens zwölf Wochen gebucht hat, kann bis zum Ende der Wintersaison beliebig verlängern und zahlt dafür nur die Verpflegungskosten. Die Preise für den Urlaub im Winter insgesamt steigen leicht: An den Fernreisezielen um durchschnittlich 1,5 Prozent, auf der Kurz- und Mittelstrecke um 2,5 und bei Autoreisen um 2 Prozent.

Auch bei der Kundenorientierung gibt es für TUI laut dem neuen Chef Herr Clemens noch einiges zu tun, so erreichen Firmen wie Apple etwa Weiterempfehlungsraten von 80 Prozent, während diese bei TUI nur 39 Prozent beträgt. Mindestens 50 Prozent sollen notwendig sein, dafür hat TUI etwa bereits das neue Service-Angebot “Mein Service” eingeführt, mit dem Reisenden 24 Stunden am Tag den jeweiligen Reiseleiter erreichen können.