12. December 2017 |
 
 
 

Sonne, Wonne, Süditalien – Apulien und seine Schätze

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Vieste an der Adriaküste in ApulienDer Süden von Italien birgt einen besonderen Charme. Während ihn die einen mit kulinarischen Genüssen, Stränden und der stets scheinenden Sonne verbinden, sehen andere seine kulturell-geschichtliche Seite. Egal welcher Grund es ist, seinen Urlaub hier zu verbringen, er ist auf jeden Fall berechtigt.

 

Kulturelle Kostbarkeiten für Jung und Alt

Die südöstliche Seite des Stiefels trägt den Namen Apulien. Mit ihren knapp 4 Millionen Einwohnern erstreckt sie sich über eine Fläche von etwa 19.000 Quadratmetern. Diese Region bietet vieles, was einen Urlaub unvergesslich macht: Kultur, Badespaß und sehr viel Sonnenschein. Im Besonderen soll hier die Kultur beleuchtet werden.
Möchte man den Süden Italiens kennen lernen, ist ein beinahe unvermeidbarer Anlaufpunkt die größte Stadt Apuliens, Bari, und das Castel del Monte. Dieses für Friedrich II. erbaute Kastell thront über der Stadt und seinem Hafen. Zudem finden sich nebenan zahlreiche Restaurants und das ein oder andere Hotel bzw. Ferienhaus oder Ferienwohnung.
Auch die Stadt Grottaglie birgt einige Sehenswürdigkeiten, sie ist geprägt von der Keramikkunst. Hier kann man beobachten, wie Vasen, Becher und anderes hergestellt werden oder diese auch einfach nur erwerben.

In Ruvo di Puglia können sich Museumsliebhaber historische Reliquien ansehen oder die Fassade der attraktiven Kathedrale Santa Maria Assunta bewundern. Auch die Kathedrale San Nicola in Pellegrino ist äußerst sehenswert, da sie, auf einer Landzunge liegend, scheinbar in das Meer hinein gebaut ist. Sehenswürdigkeiten gibt es viele im Süden von Italien. Besuchen sollten Urlauber beispielsweise auch Lecce, eine Stadt, die vom barocken Zeitalter geprägt wurde, oder die Grotten bei Castellana – das weiträumigste Grottensystem Italiens.

Schöner Schlafen – eine Nacht im Trulli

Unterkünfte finden sich ebenfalls in ganz Apulien: Ob nun in einem der zahlreichen Trullis, eine Art kleines Ferienhaus oder Ferienwohnung, in der Stadt Alberobello oder aber in einem eleganten Hotel in einer der größeren und kleineren Städte – die Möglichkeiten sind vielfältig.
Doch letztendlich muss jeder Urlauber selbst heraus finden, was für ihn diesen unbeschreibbaren, diesen einzigartigen, diesen ganz besonderen Charme Süditaliens ausmacht. Früher oder später erliegt ihm jeder, der einmal dort war.