25. September 2017 |
 
 
 

Die schönsten Urlaubsziele an der Adria

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)

Der Frühling lässt sich in Deutschland mal wieder viel Zeit, doch weiter im Süden Europas ist er bereits angekommen – die Sonne lockt die Menschen aus dem kalten Nord- und Mitteleuropa zu dieser Jahreszeit hinab ans Mittelmeer. Besonders die Adria mit ihren weiten Sandstränden, zahlreichen Lagunen und nicht zuletzt kulturell spannenden Orten ist immer wieder ein lohnenswertes Urlaubsziel. Falls Sie auch gerade bereits bei der Urlaubsplanung sind: Wir stellen Ihnen hier einmal die schönsten Regionen entlang des Adriatischen Meeres vor.



Kroatische Adria

Die italienische Adria – Venezien, Rimini und Co.

Wer das Wort Adria hört, denkt in der Regel zunächst an Italien, schließlich liegen hier einige Städte und Badeorte, die es zu internationaler Berühmtheit gebracht haben. Dazu zählen beispielsweise Bibione oder auch Rimini, das in den 1950ern und 1960ern im Zuge der hierzulande verbreiteten „Italiensehnsucht“ zu einem der Lieblingsurlaubsorten der Deutschen wurde (wobei heutzutage die Russen die größte Touristengruppe stellen). An der Oberen Adria liegt auch Triest, das nicht nur den bedeutendsten Hafen der Region hat, sondern auch zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten bietet.

Allen voran ist hier aber natürlich Venedig, die legendäre Stadt der Romantik, zu nennen. Venedig selbst ist zwar kein klassischer Badeort (und das Wasser in der Lagune der Stadt ist dafür auch nicht empfehlenswert), sollte bei einem Urlaub an der Adria aber dennoch unbedingt besichtigt werden, denn mit seinen zahlreichen Kanälen hat Venedig ein wirklich einzigartiges Stadtbild zu bieten. Venetien, die Region, zu der Venedig gehört, bietet zudem noch diverse idyllische Badeorte, wie beispielsweise Jesolo, das bis auf die Römerzeit zurück geht. Entlang dessen schöner Flaniermeile finden sich hochwertige Unterkünfte wie das Hotel Manila. Übrigens ist Venezien auch die Adria-Region, die von Deutschland aus am schnellsten zu erreichen ist – für Autofahrer sicherlich nicht unwichtig.

speisesaal

Speisesaal Manila Hotel

Das Inselparadies: Die Adriaküste Kroatiens

Während ein Urlaub an der Adria früher einmal synonym mit Italienurlaub zu nennen war, ist seit den 1990er Jahren ein anderes Urlaubsland der Region immer stärker im Kommen: Die Rede ist natürlich von Kroatien, das Italien in Sachen Popularität zunehmend den Rang abläuft – Schließlich finden sich hier mindestens genauso schöne Urlaubsorte und das oftmals zu deutlich günstigeren Preisen und Lebenshaltungskosten.

Herausragende touristische Bedeutung hat dabei natürlich Dubrovnik, das ganz im Süden des Landes gelegen ist und nicht umsonst als die „Perle der Adria“ bezeichnet wird. Die Stadt, die bis auf die Zeit der Römer zurückgeht, bietet so eine geballte Menge von Kulturdenkmälern, das die gesamte Innenstadt Dubrovniks auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht. Für Fantasy-Fans spannend: Dubrovnik bildet zudem die Kulisse für verschiedene Orte in der Serie „Game of Thrones“.

Neben dieser Stadt sind es vor allem die zu Kroatien gehörenden Inseln im Adriatischen Meer, die jährlich die meisten Besucher anziehen. Über 1200 sind es, von winzigen Eilanden, bis zu bewohnten Inseln mit Hotelbetrieb. Die größte Insel Kroatiens trägt den für deutsche Sprecher sicherlich nicht unproblematischen Namen Krk, die mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna vor allem Naturfreunde magisch anzieht. Hier und auf vielen weiteren Inseln vor Kroatien ist Camping eine bevorzugte Urlaubsart – so kann man für die Dauer des Urlaubs der Natur so nah sein wie möglich.