12. December 2017 |
 
 
 

Tiefensee: Ost-Tourismus gewinnt an Bedeutung

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Touristen aus dem Ausland werden laut Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee in den kommenden Jahren ein noch größerer Wirtschaftsfaktor für Ostdeutschland.

Dies meldete jetzt die Deutsche Presse Agentur (dpa). In den neuen Bundesländern lebten heute schon rund 450.000 Menschen vom Tourismus, direkt oder indirekt. „Bis 2020 könnte jeder zehnte Arbeitsplatz im Tourismus angesiedelt sein“, sagte Tiefensee zum Auftakt der Tourismuskonferenz „Go East!“ am Freitag in Berlin.

Noch erfolgreicher müssen die Wachstumsmärkte Wasser- und Fahrradtourismus, Wandern und Städtereisen vermarktet werden, so Tiefensee.