25. September 2017 |
 
 
 

Immer mehr deutsche Urlauber buchen Last Minute

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Laut einer Studie des GfK Tourismus-Vertriebspanels buchen immer mehr Deutsche ihren Urlaub kurzfristig. Die Tendenz zu Last Minute sei vor allem auf die angespannte wirtschaftliche Situation zurückzuführen.

Das Last Minute-Geschäft habe in der vergangenen Saison rund 23 Prozent aller Buchungen ausgemacht. Für dieses Jahr werde die Zahl noch deutlich höher ausfallen. Laut GfK entfielen in den Reisebüros im Juni 2009 fast 40 Prozent des Umsatzes auf Reisen im Juni oder Juli. Als Last Minute Reisen gilt, wenn bis zu einem Monat vor Abreise gebucht wurde. Zusammen mit den Urlaubern, die bis zu zwei Monate vor Abreise gebucht haben, entfielen im Juni fast zwei Drittel aller Buchungen auf das kurzfristige Geschäft (+3,4 Prozentpunkte).

Besonders Deutschland profitiert als Reiseland von deutschen Urlaubern, die Last Minute verreisen. Auch Ägypten, Italien und die USA werden stärker spontan gebucht. In den vergangenen beiden Jahren lagen eher Frühbucher im Trend.

Zurzeit entwickelt sich zudem vermehrt ein Trend bei vielen touristischen Sehenswürdigkeiten, die für ihre Informationstexte eine Englisch Deutsch Übersetzung zur Verfügung stellen.