22. June 2017 |
 
 
 

Geschäftstourismus am Lago Maggiore

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Der Lago MaggioreBusiness-Tousismus ist ein wichtiges Segment der Branche. Am Lago Maggiore setzt man verstärkt auf den Bereich Geschäftstourismus: durch das Lago Maggiore Green Meeting wird der See zur ersten nachhaltigen Kongressdestination Italiens und der Schweiz. Dies berichtet Maggioni Tourist Marketing in einer Pressemitteilung.

International beliebt

Die internationale Beliebtheit der Region rührt von verschiedenen Faktoren her: der Landschaft, der Gastfreundschaft und den kulinarischen Genüssen. In Zukunft tut sich die Destination auch bei Geschäftsreisen hervor. Bereits seit geraumer Zeit arbeiten verschiedene Institutionen an der Stärkung des Kongressreisezieles Lago Maggiore Meeting Industry. Dazu gehören zum Beispiel Handelskammern, Tourismusverbände und Kongressveranstalter in den drei italienischen Provinzen Novara, Varese und Verbano-Cusio-Ossola sowie am Schweizer Ufer rund um Locarno.

Green Meetings by the Blue Waters Lake

Zuletzt wurde das Projekt „Green Meetings by the Blue Waters Lake“ ins Leben gerufen – dabei ließ man sich von der Werten der Nachhaltigkeit inspirieren. In den kommenden drei Jahren gilt es nun zu entwickeln, zu fördern und umweltfreundliche Events und Konferenzen zu veranstalten. Konkret widmet sich Lago Maggiore Green Meeting der Verminderung von Energie- und Wasserkonsum, dem Materialverbrauch sowie der verminderten Produktion von Treibhausgasen und Abfällen.

Dabei sind alle Tätigkeiten im Fokus, die im Zusammenhang mit Veranstaltungen stehen. Hierzu zählen die Bewirtschaftung, Unterkunft, der gastronomische Service, Transport, Kommunikation und auch Freizeitgestaltung. Bislang erfüllen vier Kongresshotels die Anforderungen zur kontinuierlichen Verbesserung des Umweltschutzes. Zwei weitere sollen schon bald den zertifiziert werden.