21. August 2017 |
 
 
 

Deutscher Tourismusverband: Maßnahmen zur Stärkung der Branche

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Der Deutsche Tourismusverband hat Maßnahmen festgeschrieben, mit denen das Reiseland Deutschland gestärkt in die Zukunft gehen soll. Dies gab der Verband im Vorfeld der weltweit größten Touristikmesse ITB in Berlin bekannt.

 

Entscheidend für die weitere erfolgreiche Entwicklung des Deutschlandtourismus seien erstens Qualität als leitendes Grundprinzip aller Angebote, zweitens Innovationsgeist bei den Anbietern der Tourismusbranche und drittens Unterstützung der Akteure durch die Politik auf allen Ebenen. „Wir wollen den Deutschlandtourismus weiter stärken“, so Reinhard Meyer, Präsident des DTV. „So können wir der internationalen Konkurrenz auch in Zukunft die entscheidende Nasenlänge voraus sein.“ Für den Erfolg von morgen seien die Maßnahmen entscheidend.

Das erste Aktionsfeld sieht Meyer im Bereich der Qualitätssicherung und -verbesserung: „Der größte Teil unserer Hotels, Freizeiteinrichtungen und der touristischen Infrastruktur spielt in der europäischen „Champions League“ oben mit. Für manche Anbieter – etwa einige Kleinstbetriebe oder die eine oder andere Unterkunft im ländlichen Raum stellt die Qualitätssicherung bei aller Anstrengung aber noch eine gewisse Herausforderung dar.“ Zum zweiten Aktionsfeld sagte Mayer: „„Innovation ist im Tourismus noch zu oft ein Zufallsprodukt – das wollen wir ändern.“

Auch auf die Unterstützung der Politik sei man angewiesen. Vor dem Hintergrund der Struktur des Deutschlandtourismus müsse für einen Bürokratieabbau vor allem im Interesse der Klein- und Kleinstbetriebe gesorgt werden. „Innovation und Qualität kosten Geld – die Umsetzung solcher Initiativen muss ebenso erleichtert werden wie der Zugang zu Krediten.“, so Mayer.