23. April 2017 |
 
 
 

TUI führt digitale Reisedokumente ein

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


TUI führt digitale Reisedokumente ein Ab 2014 ermöglicht der Reisekonzern TUI seinen Kunden die Nutzung von digitalen Reisedokumenten, damit soll das ticketlose Reisen möglich werden. Bei einer Urlaubsreise genügt es dann, vor Ort den Personalausweis oder Reisepass vorzuzeigen.

Ein Gutscheinheft soll nicht mehr notwendig sein. Reisebüros sollen den Service bereits bei der Buchung ins System eingeben können. Allerdings will TUI die klassischen Reiseunterlagen nicht komplett abschaffen, wenn Kunden darauf Wert legen, können sie das Gutscheinheft auf Anfrage erhalten.

Das ticketlose Reisen ist bei allen Neubuchungen ab dem 26. November mit einem Abreisedatum ab Mai 2014 auswählbar. Statt Unterlagen auf Papier erhalten die Kunden dann einen digitalen Reiseplan. Dieser ist auch auf Smartphones abrufbar. Die neue Regelung kann bei den Marken TUI, Airtours, 1-2-Fly und Discount Travel ausgewählt werden. Zusätzliche Reiseinformationen sind online im Serviceportal „meine TUI“ hinterlegt.

Noch keine digitalen Reiseunterlagen bei Rail&Fly oder Sonderleistungen

Bei Rail&Fly-Angeboten können Kunden von TUI die digitale Option noch nicht wählen. Der Reiseveranstalter befindet sich hierzu noch in Verhandlungen mit der Deutschen Bahn, bis Mai soll aber auch hier eine Lösung gefunden werden. Auch bei Reisen mit Sonderleistungen oder Musicalpaketen müssen die Kunden noch auf die digitale Variante der Reisedokumente warten.

TUI rechnet für die Einführungsphase damit, dass etwa 20 – 30 Prozent der Kunden die Option zum ticketlosen Reisen nutzen werden, später soll dieser Anteil auf über 80 Prozent der Kundschaft steigen.