21. October 2017 |
 
 
 

Bangkok: Reiseveranstalter ziehen Angebote zurück

0 von 5 Sternen
(0 Bewertungen)


Das Auswärtige Amt warnt verschärft vor Reisen in die Hauptstadt Thailands. Nun haben auch mehrere deutsche Reiseveranstalter ihre Reisen nach Bangkok bis Anfang Mai zurückgezogen.

 

 

Und das zurecht, denn die Lage in Bangkok spitzt sich zu: Aufgrund der Oppositionsproteste befürwortet die thailändische Elite die von der Volksallianz für Demokratie (PAD) gestellte Forderung nach Ausrufung des Kriegsrechts.

 

In Anbetracht der gegenwärtigen Proteste und der hieraus resultierenden instabilen Sicherheitslage wird von Reisen in die Hauptstadt Thailands abgeraten, so das Auswärtige Amt. Auch vor einem Aufenthalt in Nordthailand wird eindringlich gewarnt.